Zu spät genäht

Auch dieses Blüs-chen (DAS Ottobre-Teil, das vor zehn Jahren gefühlt ALLE genäht haben) hab ich bereits letztes Jahr zugeschnitten und dann nicht geschafft zu nähen, leider. Nun ist es zwar seit zwei, drei Monaten endlich fertig, sitzt aber doch schon etwas spack. Na ja, und meine Nähmaschine smokt immer etwas zu fest, das hat’s jetzt nicht gerade besser gemacht. :lol:

Echt schade, hab ich doch meinen wohlgehüteten Milli-Zwergenschön-Stoff dafür verwendet. Nun hab ich nur noch Reste. ;)

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: Ottobre 2/05, Modell 11

Sommerlich

Die Warteschlange der noch zu zeigenden Sachen ist immer noch lang, also machen wir mal weiter mit einem anderen Teil der Sachen für meinen Neffen.

Thematisch blieb ich hier noch beim Thema "Igel", nun aber ein simples T-Shirt ohne Stickerei. Ist dasselbe Schnittmuster wie beim verlinkten Shirt, nur eben kurzärmelig (so wie vorgesehen).

Passend dazu, aber natürlich auch gut universell einsetzbar, eine Shorts nach dem Schnitt, den ich an meinem kleinen Sohn schon geliebt habe.

Von denen könnte ich noch viele nähen, die machen sooo Spaß :D

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster:
Ottobre 3/08, Modell 5 ("Octopus")
Ottobre 3/08, Modell 7 ("Aqua")

Fast zeitnah gezeigt

Mein kleiner Neffe feiert in Kürze seinen dritten Geburtstag. An der Stelle, wo ich überlegt habe, was ich ihm Schönes nähen könnte, fiel es mir siedend heiß ein – ich hab ja nicht mal die Sachen vom letzten Jahr gezeigt :oops: An dieser Stelle also ein Post mit viiielen Fotos:

Ein T-Shirt mit kleinen Rennautos und einer Zielflagge als Seitenstreifen:

Ein Kroko-Raglanshirt:

Ein Piratenshirt:

Ein Free-Monster-Shirt:

Die Datei gab’s mal als Freebie bei Urban Threads :D

Dazu ein paar bequeme Hosen:

Die linke hab ich für meine Tochter auch gleich genäht, aus Jeansjersey, klare Lieblingshose!

Uuuund last but not least bekam der junge Mann ein Kuschelkissen – das hab allerdings nicht ich genäht, sondern meine große Tochter :D Sie hat die Stoffe ausgesucht, mit mir zusammen zugeschnitten, selbst genäht und selbst gestopft. Ist das nicht süß?

Werbung (wegen Markennennung):
Schnittmuster: puh, kann ich nach so langer Zeit nicht mehr genau sagen. Sicher Ottobre (u.a. "White Rabbit") und Klimperklein (u.a. "Coole Hose").
Stickmuster: Urban Threads "To a good home"

Klare Ansage

I proudly present: the Lebensmotto meines Töchterleins. Dieser Spruch in diesem Stil und diesen Farben – genauuuu meine Lexi.

Die Stickdatei gibt’s für einen schmalen Euro bei Silke und der Schnitt fürs Shirt ist einer dieser Evergreens aus einer älteren Ottobre, total süß – aber in Größe 92 meiner Maus bald ein bisschen eng. Das nächste wird größer.

Schnittmuster: Ottobre 3/12, Modell 14 ("Hoops")
Stickmuster: Zwergenschön "’nen Scheiß muss ich"

Sternzeichen und Muffins

Vor sechs Jahren nähte ich die süße Muffintunika aus einer älteren Ottobre für meine große Tochter. Dazu verschmälerte ich den Schnitt um einiges und dennoch war er am Kind reichlich. Jetzt kam die kleine Tochter in den Genuss einer solchen Tunika, allerdings versinkt auch sie, obwohl recht gut gebaut, ordentlich darin.

Zugegebenermaßen liegt das primär daran, dass es Größe 92 ist (bzw. Länge 92, Breite 74) und Lexi erst 86 trägt. Außerdem sind die Ärmel eigentlich dreiviertellang, ich habe sie verlängert und dabei nicht beachtet, dass sie deutlich schmaler hätten werden müssen.

Mittlerweile habe ich die Ärmel nach unten hin noch ein wenig enger gemacht.

Aber nicht nur die kleinste Schwester, auch der größte Bruder hat etwas genäht bekommen. Schon vor langem überlegt, habe ich mein einfarbiges Shirt mit kontrastfarbenen Paspeln umgesetzt bekommen und finde es fantastisch!

Das tolle Stickmuster kam für ihn schon einmal zum Einsatz, er ist der einzige Skorpion in der Kernfamilie ;) Auch diesmal habe ich wieder Metallicgarn für die Sterne genommen.

Schnittmuster:
Ottobre 3/08, Modell 8 ("Muffin")
Piechen’S "Peer"
Stickmuster:
Urban Threads "Ecliptic Constellations"

Bestellung erledigt

Vor ein paar Wochen kam mein jüngster Sohn zu mir und wünschte sich eine Jacke von mir. Er zeigte mir auch, wie sie aussehen sollte, und so habe ich für ihn genäht:

Einfach nur angerauter Sweat mit Jerseyfutter – nichts für die frostigen Temperaturen, die wir seit ein paar Tagen haben, aber die Jacke ist auch noch reichlich.

Auf die Rückseite habe ich ein Eichhörnchen gestickt. Dazu hab ich Reflektorgewebe verwendet, damit der Bub besser gesehen wird.

Passend dazu gab es noch eine Mütze und eine Halssocke ;)

Schnittmuster:
Ottobre Design 6/2012, Modell 15 ("Kettu Pettunen")
Klimperklein "Minutenmütze"
Olilu "Halssocke"

Stickmuster:
Just Peachy Applique

Sommerliches

Für eine andere süße Maus hab ich letztens ein paar Sachen genäht, unter anderem diesen Sonnenhut:

Und diese Hose. Nach dem Schnitt hab ich schon mal genäht, das Ergebnis hatte mich damals so gar nicht überzeugt. Lotta war da einfach schon zu groß und zu dünn und dann fällt diese Hose halt auch noch riesig aus. Darum hab ich diesmal gleich zu Größe 62 gegriffen:

Hinten hab ich statt der Volants Rüschen aufgenäht. Das gefällt mir so viiiel besser.

Ich war so frei, die Sachen für schönere Fotos meiner eigenen Tochter kurz anzuziehen :D Lexi trägt aktuell Größe 74/80 und größer hätte die Hose wirklich nicht sein dürfen.

Steht ihr wirklich gut, finde ich. Eigentlich wollte ich ihr auch eine nähen, aber das schaffe ich jetzt leider nicht mehr. In den kommenden Tagen wird das Büro/Nähzimmer ausgeräumt und Ende Juli ziehen wir (leider schon wieder) um! Also nicht wundern, wenn ihr eine Weile nichts von mir hört. Vielleicht schaffe ich es noch, ein oder zwei Beiträge zu planen ;)

Schnittmuster:
Schnabelina "Schnabelinas Sonnenschein"
Ottobre 3/08, Modell 3 ("Ruffle back")

Ausprobiert …

Das Kleid Nr. 14 aus der aktuellen Sommer-Ottobre hat mich vom Schnitt her gereizt, während ich mich gleichzeitig gefragt hab, warum das in mittelgroßen Größen angeboten wird, weil es für meinen Geschmack eher etwas für Kleinere wäre. Aber gerade darum wollte ich es unbedingt testen.

Nun muss ich natürlich gleich sagen, dass ich nicht ausreichend Viskosewebstoff daheim hatte, weshalb ich zu Batist gegriffen habe. Vor einigen Jahren hab ich schon leichte Viskosewebware vernäht und fand den Fall ähnlich zu diesem Batist. Einen Tick schwerer, aber lange nicht so wie Viskosejersey. Wie auch immer, ich finde das Ergebnis gar nicht so schlecht, je nach Blickwinkel ist zwar ein bisschen zu viel Stoff da, aber im Großen und Ganzen finde ich es interessant. Es ist halt mal was ganz anderes als sonst!

Es gäbe eigentlich ein hübsches, leichtes Sommerkleidchen ab … aber natürlich gefällt es meiner Tochter nicht. Sie mag ja im Moment sowieso keine Kleider tragen. Insofern war das Nähen in diesem Fall nur für mich. Jetzt darf das Kleid im Schrank hängen und vielleicht mag es ja meine Nichte, sobald sie da reinpasst … ;)

Schnittmuster: Ottobre 3/17, Modell 14 ("Meadow Flowers")