Mir fallen keine Ausreden mehr ein!

Eigentlich bräuchte ich jemanden, der für mich das Bloggen und Posten auf Social Media übernimmt. Wirklich. Es ist schrecklich. Ich hab zu wenig Zeit für alles, was ich so machen will! :lol:

Hier mal auf die Schnelle zwei Fotos von schon älteren Nähwerken. Die beiden T-Shirts hab ich schon vor Jahren für meine große Tochter genäht und nie gezeigt. Daher weiß ich auch leider das Schnittmuster nicht mehr sicher. Wahrscheinlich aber dasselbe wie hier.

Und für meinen kleinen Sohn entstand aus zwei löchrigen Jeans von mir eine neue Hose für ihn.

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster:
vermutlich Ottobre 3/07, Modell 33
Made for Motti “Mottis Jeans”

Weihnachtskleid

Ähm … wieso vergesse ich die Bloggerei immer wieder? Ich bin so in meinen Schnittmustern versunken, dass ich nichts anderes mehr auf die Reihe bekomme. Damit der Mai nicht ganz so nackt aussieht, poste ich schnell noch ein Kleidchen, das ich meiner Nichte im Auftrag als Weihnachtsgeschenk genäht habe.

Meine Nichte ist ja “leider” auch schon länger in einem Alter, wo es nicht mehr so verrüscht und verspielt sein darf :lol: Aber Spaß hat’s trotzdem gemacht, dieses Kleid zu nähen. Bestickt habe ich es mit einem hübschen Sternenhengst inklusive Metallicgarn.

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: Ottobre 4/16, Modell 15 (“Blue Charlene”)
Stickdatei: Urban Threads “Celestial Stallion

Schön bunt geht zum Glück noch immer

Hach, hier ist es so ruhig, das tut mir leid! Ich gestalte im Hintergrund gerade alles ein bisschen um – meine komplette Website, meine eBooks … ich mache zu jedem Schnitt eine Großformatdatei mit Ebenen und eine zusätzliche Beamerdatei, außerdem werden die Anleitungen und Titelbilder angepasst, und das ist ganz schön viel Arbeit. Aber ich glaube, es lohnt sich! :D

Nichtsdestotrotz möchte ich heute wieder ein paar Sachen zeigen, die schon seit längerem fertig sind. Den Stoff für dieses Kleidchen hat sich meine Tochter selbst ausgesucht. Sie liebt es! Ich fand es aber ganz schön aufwendig zu nähen. Also, für Jersey – bei Webware macht mir das ja weniger aus ;)

Im Herbst entstand außerdem ein ganzer Stapel Leggings für meine Töchter.

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster:
Ottobre 3/15, Modell 15 (“Lionella”)
Firlefanz “Pfefferminze”

Bunte Shirts für die Jüngste

Weiter geht’s mit Fotos von noch nicht gezeigten Nähwerken :D Hier kommen zwei Langarmshirts, die bereits letzten Herbst entstanden sind.

Aus einem alten Stoffschätzchen (Vivi Ete) ein Shirt, das ich damals schon für meine große Tochter genäht habe. Klar, wenn man den abgepausten Schnitt noch im Ordner hat und die kleine Tochter gerade genau diese Größe hat? :mrgreen:

Ein (bei mir :mrgreen: ) neuer Schnitt dagegen hier, mich erinnert er ein wenig an ein T-Shirt, das ich auch schon genäht habe, ist aber ganz anders aufgebaut.

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster:
Ottobre 4/12, Modell 12
Wutzilla “Danmas”

Shirts werden immer gebraucht

Bevor alle Kinder zu groß für die Panels sind (ursprünglich nämlich für die beiden Jungs gekauft), hab ich beim letzten Nähtreffen noch diese beiden Shirts für meine jüngsten Kinder genäht.

Und schon länger fertig (und inzwischen zu klein) dieses Wickelshirt für das Töchterlein:

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster:
Yati
Ottobre 1/03, Modell 16

Kleines Strickjäckchen …

Es ist immer etwas seltsam, “Strickjacke” zu schreiben, obwohl ich die Jacke nicht gestrickt habe. Aber natürlich ist der Stoff an sich ja trotzdem gestrickt. Egal, ihr wisst, was ich mein – dieses süße Drüberziehjäckchen ist schon seit September fertig und in Gebrauch, nur gezeigt hab ich es noch nicht.

Genäht war es eigentlich ganz leicht, der Versäuberungsstreifen am Ausschnitt war natürlich etwas fummelig an den Kanten, aber machbar. Ich wollte gern eine Jacke ohne Kapuze, weil das unter dicker Winterjacke sonst zu viele Kapuzen werden.

Die zwei Knöpfe lagen schon länger in meiner Knopfschachtel, ich vernähe “echte” Knöpfe ja nicht so gern, aber hier musste es sein. Farblich passend hab ich den Saum mit einer Klöppelspitze aus Baumwolle unterlegt.

Der Stoff ist ein leicht angerauter Sweat, der schon etliche Jahre in meinem Regal schlummerte. ;)
Auf dem Foto trägt die Kleine noch eine Leggings aus Glitzersweat.

[Werbung wegen Markennennung]
Schnitte:
Jacke: Ottobre 1/17, Modell 4 (“Romantic”)
Leggings: 73engelchen

Jetzt die richtige Winterjacke

Nach meiner winterlich angehauchten Übergangsjacke musste natürlich noch eine richtige Winterjacke her! Ich hatte noch ein Schnittmuster in Größe 104 abgepaust liegen – die Jacke wollte ich damals für meinen jüngsten Sohn nähen und bin dann nicht dazu gekommen. Dafür jetzt die perfekte Gelegenheit für meine kleine Tochter :D Das war mein Megaprojekt beim letzten Nähwochenende.

Jepp. Es handelt sich um die “French Drops”, die bei Erscheinen gefühlt jeder genäht hat. Also gleich mal vorweg, ja: Die war total blöd zu nähen! Ich versteh gar nicht, warum die jeder nähen wollte! Okay, das Ergebnis ist schon ziemlich cool, aber der Nähweg ist so … halt genau das, worüber ich immer schimpf. Irgendwie gefrickelt, besonders der Kragen mit der Druckknopfleiste.

Außen hab ich einen wasser- und winddichten Jackenstoff mit Klimamembran genommen. In der Mitte eine Schicht Thinsulate™ und innen noch einmal einen leicht wattierten Stepper. Die grauen Belege sind ebenfalls aus Jackenstoff, aber ohne Membran.

Ich bin immer wieder begeistert, wie herrlich dünn und leicht solche Jacken sind und dabei doch so mollig warm.

Den Rücken ziert eine Katze aus Reflektorgewebe, hier mit Blitz fotografiert. Auch die obligatorische Reflektorpaspel in den Raglannähten darf nicht fehlen. Angesichts der vielen Stunden Arbeit bin ich sehr stolz auf das Ergebnis. Den Schnitt werde ich aber definitiv nicht noch einmal nähen ;)

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: Ottobre 4/14, Modell 17 (“French Drops”)
Stickdatei: weiß ich leider nicht mehr! Kennt sie jemand?
Jackenstoff: FunFabric

Süßes Blüs-chen

Kann sich eigentlich noch jemand an die Sache mit der Schreibweise “Blüs-chen” erinnern? Das war doch zu Karys-Version-1-Zeiten … lange her :mrgreen:

Das hier ist wieder so ein Kleidungsstück, das schon seit Juni fertig ist und getragen wird:

Da es an der kleinen Maus wirklich ganz bezaubernd aussieht, hatte ich die ganze Zeit auf ein Tragefoto gehofft, aber leider wurde daraus nichts. Schade, denn die Bluse sitzt richtig gut.

Sie ist aus dem gleichen Stoff wie das eine Traumkleid und ja, diese Bluse hier war das ursprünglich aus dem Stoff geplante Projekt. :D Ich finde, der Stoff passt einfach perfekt.

Ich bin immer noch nicht so der Knopf-Profi, aber ‘s passt scho und ich bin stolz, das Gewurschtel mit dem Kragen und dem Versäuberungsstreifen innen irgendwie hinbekommen zu haben. :lol: Die Ärmel habe ich ein wenig verlängert, da sie im Original eine “knappe Länge” haben.

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: Ottobre 1/17, Modell 2 (“Blossom”)