Süßes Apfelkleid mit langen Ärmeln

Hin und wieder komme ich ja doch in Versuchung, das ein oder andere gekaufte Schnittmuster tatsächlich auch zu nähen ;) Die Wahl fiel auf dieses süße Kleidchen:

Der Stoff dazu lag schon bereit und passt einfach perfekt, finde ich. Insgesamt entstand so ein Kleid, das optisch prima für größere Feiern geeignet ist, in dem sich die Trägerin aber dennoch wunderbar wohlfühlen wird. Hier könnt ihr es in Größe 110/116 kaufen.

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: AnniNanni "Mini-Frühlingsluft"

Neues Leben für alten Stoff

Bevor Vasilia kommt, möchte ich euch noch einen weiteren Kleidertraum zeigen. Dieses schöne Teil entstand schon vor mehreren Wochen:

Entstanden ist es aus Bettwäsche, die meine Eltern in den 70ern zu ihrer Hochzeit geschenkt bekommen und nie benutzt haben. Es sind wunderschöne Stickereien darauf:

Bei dem Schnitt handelt es sich um meine Areskia in Gr. 116 mit eckigem Ausschnitt. Ich habe nur die Flügelärmel und die Rockteile etwas breiter gemacht und entsprechend mehr eingekräuselt :D

Die wunderschöne Lochspitze an den Säumen passt einfach perfekt dazu. Geschlossen wird das Kleid im Rücken mit zwei Knöpfen.

Traumhaft für Hochzeiten, Taufen oder andere festliche Anlässe. Zu haben ist es momentan nur bei kasuwa.

Probenähen Vasilia

Vor etwa anderthalb Jahren kamen mir gleich mehrere Ideen für schöne Schnitte … ein paar davon musste ich fallen lassen, weil sie einfach nicht umsetzbar waren. Areskia hat dafür gut geklappt, Yati entstand aus Areskia heraus. Jetzt endlich kommt der nächste :D

Es handelt sich um ein süßes Prinzessinnenkleid, das auch als Bluse nähbar ist und NATÜRLICH braucht man dafür Webware und Gummiband :mrgreen:

Falls du ein Kind zwischen Größe 74 und 140 greifbar hast und mit mir und meinen anderen Probenäherinnen testen magst, melde dich doch kurz per Mail oder schreibe einen Kommentar unter diesem Beitrag. Wir fangen im Lauf der kommenden Woche an und nähen so lange, bis es sitzt! :D

Der Klassiker

Als bei Farbenmix der Schnitt "Feliz" erschien, nähten ihn gefühlt ALLE rauf und runter. Lotta gab es zu dem Zeitpunkt noch nicht und als sie dann geboren und schließlich auch groß genug war, habe ich mich nicht so richtig rangetraut, da Lotta ein sehr schmales Kind war und ich oft von rutschenden Trägern gelesen hatte. Dabei hätte sie dieses Kleid geliebt! Ich wollte die Gelegenheit bei Tochter #2 nicht verpassen und hab vor einigen Wochen tatsächlich meine erste Feliz genäht.

In Erinnerung an die alten Zeiten habe ich zwei Stoffe genommen, die vermutlich auch schon so alt sind wie der Schnitt :D Ich wollte den Sitz erst mal testen. Die Kleine ist aber zum Glück ganz normal gebaut – ihr passt das Kleid sehr gut und sie liebt es :)

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: Farbenmix "Feliz"

Ein Traum von Kleid

Wer mich schon etwas länger kennt, weiß, dass rosa-grün eine meiner bevorzugten Farbkombinationen ist. So konnte ich nicht widerstehen, als ich diesen wunderschönen Bordürenstoff entdeckte und musste ihn gleich kaufen. Danach lagerte er viel zu lange in meinem Stoffregal und wartete auf das perfekte Schnittmuster …

Vor unserem letzten Nähtreffen entschied ich dann recht spontan, ihn zu vernähen. Eigentlich sollte es ein Kleidchen für meine Tochter werden – aber wenn ich ehrlich bin, quillt ihr Kleiderschrank bereits über (darunter auch etliche Sachen, die ich schon für meine große Tochter genäht habe und die zwischenzeitlich von meiner Nichte getragen wurden), und darum darf dieses bezaubernde Kleid nun in den Shop:

Ich hatte ein wenig Probleme, es zu fotografieren – der obere weiße Bereich wurde schnell grell, während der untere Teil noch zu dunkel wirkte – dafür mag ich die Detailfotos :D

Den Schnitt finde ich in dieser Variante mit dem Steg und dem speziellen Flügelärmel einfach wunderschön. Im Rücken wird das Kleid mit drei klassischen Knöpfen geschlossen.

Zu haben ist es zunächst hier bei kasuwa! Allerdings beginnen bei uns endlich die Ferien und daher ist ab Freitag der Versand nur eingeschränkt möglich.

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: Bonchipie "Cherry Blossom"

Romantik pur

Als ich Ulrikes ersten Aufruf zum Probenähen sah, juckte es mich schon stark in den Fingern. Da ich aber grundsätzlich selbst genug zu tun habe, ließ ich es tapfer sein. Nach einiger Zeit kam aber erneut ein Aufruf vor allem für die größeren Größen … da konnte ich nicht anders :D Ich durfte für meine große Tochter eine 134 nähen:

Das Ergebnis finde ich irre! Ich muss ja zugeben, als ich sah, wie VIEL Stoff da für den Rock gerafft werden sollte, dachte ich erst: nee, mach ich nicht! Völlig übertrieben! Und wer hat denn bitte sooo breite Stoffe? Okay, ich hatte :D Das Kleid ist aus übergroßer Bettwäsche genäht, Chambray, um genau zu sein. Und ich bereue es absolut NICHT, mich an die vorgegebene Breite gehalten zu haben.

Meine fast 10-Jährige, die für Kleider und alles Rüschige eigentlich viel zu cool ist, findet es richtig schön :) Sie hofft auf viele Feiern in der nächsten Zeit, damit sie das Kleid tragen kann (für die Schule ist es ihr zu arg). Im September sind wir zu einer Hochzeit eingeladen, dafür fänden wir es perfekt!

Geschlossen wird das Kleid mit einer Knopfleiste auf dem Rücken. Ich habe mich in letzter Zeit, also eher so in den letzten Jahren, ja immer erfolgreich um Knopflöcher gedrückt. Aber eigentlich weiß ich gar nicht, warum. Mit Knopflochautomatik näht sich das wie von allein.

Ich konnte nicht widerstehen und musste auch der Kleinen ein Kleid nähen. Ich hatte da noch diesen wunderschönen älteren Stoff, den ich erst kürzlich in einem Shop entdeckt und für etwas anderes verplant hatte. Aber ein Kleid daraus würde sooo schön aussehen…! Also Stoff geopfert (und die Restmenge des Stoffes im Shop nachgeordert, hehe).

Ich würde sagen, das war die richtige Entscheidung. Noch eine Klöppelspitze am Saum, mehr braucht es nicht, um ein super romantisches Kleid zu erhalten :D Ich fürchte, da werde ich noch ein paar nähen müssen, dann mal kurzärmelig für den Sommer!

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: Tomatenblond "Kleine Kirsche" –> gibt es heute noch für schmale 2 €!

Uralt-UfO

Fast alle Näherinnen kennen sie: UfOs. Unfertige Objekte. Sie sammeln sich heimlich, still und leise irgendwo an, bis man sie Monate oder gar Jahre später überrascht wiederfindet. So ging es mir vor ein paar Wochen mit diesem Kleidchen …

Okay, ich gestehe: Ich habe dieses UfO nicht zum ersten Mal wiedergefunden. :oops: Ich hatte es schon mehrfach in der Hand … denn es ist ein wirklich altes UfO. Begonnen habe ich es vermutlich um 2012 herum, denn es sollte für meine große Tochter sein. Zugeschnitten in Größe T4. Angefangen zu nähen. An einer Stelle wusste ich nicht mehr weiter und ließ es liegen für später … und da lag es. :oops: Meine große Tochter wurde älter, wurde zu groß für das Kleid. Aber ha! Ich hatte mittlerweile eine Nichte bekommen, die das anziehen kann! Immer wieder nahm ich mir vor, das arme Kleid endlich fertig zu nähen. Aber es wanderte immer wieder zurück in die UfO-Kiste (ja, ich habe so etwas, und sie ist leider gut gefüllt, hust).

Letztens wühlte ich mich mal wieder durch die Kiste und mir wurde klar, dass das die letzte Chance ist. Meine kleine Tochter würde dieses Kleid tragen! Enthusiastisch nahm ich das UfO also mit zum letzten Nähtreff UND STELLTE ES TATSÄCHLICH FERTIG!! :D Jaha! So!

Es ist ihr noch ein bisschen zu groß. So gesehen hätte ich mir noch ein Jahr Zeit lassen können. Aber hey! In der UfO-Kiste befand sich ein weiteres zugeschnittenes Set aus diesem Schnittmuster, in der Tunika-Variante und MIT Hose! Und weil das noch nicht reicht, MIT NEUN RÜSCHEN, die alle oben und unten gesäumt werden und … was hab ich mir dabei nur gedacht?! Ich hab schon angefangen zu nähen … aber ob ich das jetzt direkt zu Ende nähe, steht in den Sternen. :lol:

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: New Look 6219

Und es dreeeht sich

Dass aus Yati auch wunderschöne Kleider genäht werden können, wisst ihr ja schon. Hier habe ich Vorder- UND Rückenteil gekräuselt und daran etwas höhere Rechtecke als in der Anleitung vorgegeben angenäht. So dreht sich das Kleidchen ganz toll.

Meine Nichte hat sich gefreut :D

Werbung (wegen Markennennung):
Schnittmuster: Yati (coming very soon *g)
Mermaidstoff: Marina Rossa

Freebook: Erweiterung "langer Ärmel" für Areskia

Yeeeeees – es ist endlich soweit! Nach viel Testen und immer wieder Ändern ist er startbereit, der lange Ärmel für meinen Schnitt "Areskia"!

Mit dieser Erweiterung kann aus der Sommerbluse Areskia ein ganzjahrestaugliches Kleidungsstück genäht werden! Der Ärmel ist schön leger, wird an der Armkugel eingekräuselt und am Saum mit einem Gummiband gerafft.

Aus Webware genäht entsteht so eine hübsche Frühlingsbluse, aus Sommersweat ein kuscheliges Oberteil für die kalte Jahreszeit und – meine persönliche Empfehlung – aus Feincord eine wunderbare Bluse (nicht nur) für den Herbst! Mit einem breiten Rüschenstreifen zum Kleid verlängert ergibt sich das perfekte Weihnachtsoutfit.

Ihr könnt die PDF-Datei hier herunterladen!

 

Ich hoffe, ihr habt an diesem AddOn viel Freude und näht Massen an Blusen und Kleidern :D

Hinweis: Zum Nähen der Langarmversion ist das Schnittmuster "Bluse/Kleid Areskia" nötig, das hier separat erworben werden kann.

PP

PP (persönliches Pech) habe ich hiermit kreiert: erst das Schnittmuster ausgedruckt, geklebt und ausgeschnitten monatelang liegen lassen, dann Stoff zugeschnitten und wieder monatelang liegen lassen. Wenn man es dann endlich mal näht, entsteht ein Kleid, das dem Töchterlein zum Zeitpunkt der Fertigstellung leider schon zu klein ist. Schade, fand den Stoff soooo süß…! Im Frühling näh ich dann mal eins aus Webware. :D

Werbung (wegen Markennennung):
Schnittmuster: RosaRosa "Schmuckstück"