Noch mal ROT

Lag auch lange rum, bevor es endlich genäht wurde: ein Herzenswunsch des Großen. Er hatte sich ja damals telefonisch ein Shirt mit einem Gabelstapler, wie ich es angeblich schon mal genäht hatte, gewünscht und stellte dann, wieder zurück, fest, dass er sich getäuscht und eigentlich den Bagger gemeint hat. Also hab ich zusammen mit ihm einen Stoff ausgesucht und den Bagger gestickt.

Sein Gabelstapler-Shirt liebt er aber trotzdem ;)

*****

Für Lotta hab ich noch einen neuen (alten) Schnitt ausprobiert, und zwar ein Shirt in Wickeloptik aus einer älteren Ottobre. Genäht in Größe 92 und ein bisschen verlängert ist es ihr leider noch ziemlich zu groß – auch in der Weite…

Schnittmuster:
Ottobre 3/12, Modell 24
Ottobre 1/03, Modell 16

Plan und Realität

… weichen häufig enorm voneinander ab – auch bei mir immer wieder. Mein ursprünglicher Plan, gefasst in der Adventszeit, sah so aus: ab Januar Sommerkleidung nähen, hauptsächlich luftig-leichte Kleidchen und Röcke für meinen Shop. Ich hatte so Lust drauf :) Realität: erst Mützenaufträge ohne Ende, dann unverhoffte eBook-Schreiberei und immer viel zu wenig Zeit.

Jetzt ist fast Mai und die Lust auf Sommerkleidchen hält sich irgendwie in Grenzen, mein Lädchen ist relativ leer – dafür hab ich gerade enorme Lust, meine eigenen Kinder zu benähen. Vor allem die aktuelle Garderobe des Jüngsten find ich gruselig, fast alles hässliche Kaufkleidung. Da werden jetzt erst mal einige T-Shirts und Langarmshirts entstehen. Natürlich schlicht, aber aus tollen Stoffen, ihr habt ja gesehen, was ich so gekauft hab ;)

Hier die ersten T-Shirts:

Aus typischem Jungsstoff, so mit Robotern… lach…

Aus nicht so dehnbarem Interlock, daher mit Knöpfen.

Und einmal aus Campan mit Stickerei :D

Schnittmuster: Ottobre 3/08, Modell 5 (aber wieder ne ganze Ecke verschmälert, das gefällt mir einfach besser…)

**********

Für mich hab ich dann auch mal ein neues Bequemshirt genäht. Aus supertollem Feinripp von Trigema, die Farbe kommt gar nicht richtig rüber. Der Schnitt begeistert mich noch nicht ganz so, also es ist ganz ok, aber vom Hocker reißt es mich auch nicht. Vielleicht näh ich noch eins aus superdehnbarem Stretchjersey.

Schnittmuster: Ottobre 1/05, Modell 38

**********

Ach ja, und zwei U-Heft-Hüllen nach Wunsch sind auch fertig geworden (nebst einigen Mützen, aber die zeig ich ja schon gar nicht mehr, nur noch die neuen Modelle *g*)

Grmpf

Es gibt ja diese Teile, die schneidet man zu und denkt: "Ach jo, das ist fix genäht…"
Und dann machen einem diese Teile einen Strich durch die Rechnung. Dieses Wickelshirt gehört dazu. Was vor allem bei den Druckknöpfen schief gegangen ist, erzähl ich lieber nicht – zum Glück kann mein Mann ganz gut mit seiner Zange umgehen (und diese Hilfe hab ich nicht nur einmal gebraucht :oops: )
Das Bündchen hätte ich vorne dann wohl überhaupt nicht dehnen sollen statt nur ein bisschen und mit dem Ärmelsaum hätte ich mir fast noch die Maschine geschrottet (und weiß noch nicht mal, wieso eigentlich).

Na ja, also so richtig gefällt mir das Ergebnis nicht, eben weil es jetzt so verzogen ist und außerdem frag ich mich, ob es überhaupt so angenehm zu tragen ist… direkt auf der Haut hätte das Baby dann die Druckknöpfe, also müsste es schon über einen Body… ich probier es aus, werd aber vermutlich nicht noch eines nähen.

Und dann war da der 16. März, der uns glatt durch die Lappen ging… am 16. März hatte nämlich Paul Geburtstag, und so haben Olli und ich mit ein paar Tagen Verspätung noch ein T-Shirt nachgereicht. Den roten Interlock und das orange Bündchen gabs schon beim letzten T-Shirt, diesmal kombiniert mit TöffTöff-Resten.

Schnittmuster:
Wickelshirt: Ottobre 1/06, Modell 1
T-Shirt: Ottobre 3/10, Modell 12/14/18
Stickmuster: "Retro-Töffis" von Nuve-Design