Lässige Sommerhose

Eine meiner Stammkundinnen kam auf mich zu und wollte gern für zwei Babys Wendehosen bestellen, entschied sich dann aber für eine Wendehose, ein Wendekleid – und eine Sommerhose für sich selbst. Mit einem Beispielfoto und einer ungefähren Stoffvorstellung bewaffnet bin ich dann durch mein Stoffregal gegangen.

Sie wählte den buntesten Stoff (eine sehr gute Wahl :D ich liebe diesen Stoff) und ich nahm als Schnittmuster die "Flotte Beinfreiheit", veränderte es aber an einigen Stellen. So habe ich zum Beispiel eine Seitennaht eingefügt. Dadurch konnte ich die Beine nach unten hin etwas verschmälern und seitliche Eingrifftaschen einnähen.

Außerdem habe ich mich für einen angeschnittenen Bund entschieden und diesen mithilfe eines genialen Smok-Gummibandes gesmokt. Das gefällt mir ja total!

Die Rückseite bekam noch zwei kleine Taschen. Diese sind eingekräuselt und am oberen Rand mit einem Rüschenstreifen verziert :D

Ein traumhaftes Ergebnis, wenn auch aufwendiger, als zuerst gedacht :lol:

Werbung (wegen Markennennung):
Schnittmuster: "Flotte Beinfreiheit" von Yva R. (facebook.com/yvarpunkt)

Für heiße Sommer

Was hier vergangenen Sommer nicht zum Einsatz kam, darf jetzt im Schrank überwintern und passt sicherlich nächstes Jahr! Und zwar diese luftige Hose aus Popeline:

Genäht in Cosmos eigentlicher Größe 98 und natürlich locker zwei Nummern zu groß. Das wusste ich eigentlich – war ja hier schon genauso. Aber anscheinend dachte ich, der Bub würde im Sommer wie Unkraut wachsen und dann … na ja.

Da er sie als 7/8-Hose hätte tragen können, blieb sie also im Schrank, aber nächstes Jahr wird sie dann ihren großen Auftritt haben ;) Und ich kann noch ein, zwei weitere Hosen nähen – jetzt, wo der Schnitt eh schon abgepaust ist. :mrgreen:

Schnittmuster: Ottobre 3/08, Modell 7

Hose "Romina" von Piechen’S

Oh oh, jetzt hab ich aber lange nichts mehr gezeigt. Ihr müsst entschuldigen, denn ich bin gerade stark mit einem anderen Projekt beschäftigt, das so gar nichts mit dem Nähen zu tun hat. Heute kann ich euch aber endlich zeigen, was ich schon im Sommer genäht habe und dazu werd ich euch leider mit Fotos überfluten müssen. Ich befürchte, euch sonst dieses geniale Schnittmuster nicht gut genug anpreisen zu können :D

Als Marie mich vor einigen Monaten fragte, ob ich für sie ihren neuen Hosenschnitt testen will, war ich erst nicht so angetan, weil meine Tochter Hosen überhaupt nicht leiden kann und demnach so gut wie nie welche trägt. "Genau", schrieb Marie, "meine Tochter ist genauso und gerade deshalb hab ich 'Romina' gezeichnet. Schau sie dir mal an." Okay, dachte ich, ich nähe einfach mal eine und wenn Lotta sie trotzdem nicht anziehen will, wird sie eben verschenkt.

Mit den hübschen Falten und den süßen Bindebändern am Saum hatte "Romina" schon deutlich bessere Chancen, meiner Tochter zu gefallen, als so eine langweilige Jeans. Um es ihr noch ein wenig schmackhafter zu machen, habe ich lila Stretchjeans verwendet und mit roten Kontrasten gearbeitet. Rote Klöppelspitze am Bund und auf den Bändern, die Falten mit einem Zierstich in rotem Garn abgesteppt und ein paar Blümchen dazu.

Auf das eine Bein habe ich seitlich mal wieder eine meiner Lieblingsdateien gestickt, das "Lace Heart". Das macht einfach richtig viel her und lässt sich dabei so einfach nebenbei sticken, weil kein Farbwechsel nötig ist.

"Romina" kommt in drei verschiedenen Längen. Ich habe mich für die mittlere Variante entschieden, dreiviertellang. Die ist sommertauglich und kann auch im Herbst mit Strumpfhose oder Leggings und Stiefeln getragen werden.

Was soll ich sagen? Es hat funktioniert. Lotta ist total begeistert von ihrer Hose! Sie hat gleich betont, dass sie sonst keine Hosen tragen will, außer sie sind so schön wie diese. Sie hat sie auch gleich angelassen und wollte sie am nächsten Tag wieder anziehen :)

"Romina" ist ein wirklich gelungenes Schnittmuster für alle, die auch solche Hosenmuffel daheim haben. Ich werde auf jeden Fall noch ein paar Exemplare nähen, vor allem auch in der Shortsversion. Mir fallen sofort unzählige Stoffkombinationen ein!

"Romina" gibt es bei Marie im DaWanda-Shop "Piechen’S" zu kaufen. Der Schnitt geht von Größe 92 bis 164.

Hosenmassenpost

Für bzw. über den Sommer hab ich jede Menge bequemer Gammelhosen genäht. Das ist zwar nicht gerade das, was mir Spaß macht, wird aber halt benötigt. Hier kommen sie endlich einmal alle in einem Post:

– für den Jüngsten

– ebenfalls :D

– Grasshopper für den Großen

– noch eine.
Beide Stoffe waren leider sehr unangenehm zu vernähen. Extrem dehnbar/labberig mit Hang zum Gefressenwerden (also von der Nähmaschine). Sieht man leider auch recht gut an den unteren Säumen dieser Hose:

– für den Jüngsten

– ebenso, und

– ebenso.

Diese drei für Cosmo sind für den Kindergarten gedacht, da darf es bequem sein.

– für Lotta.
Sie wünschte sich eine Leggings, leider passt sie fast doppelt rein und so sieht es ein bisschen nach Schlafanzughose aus … da muss ein anderer Schnitt her, oder ich muss diesen etwas enger machen.

Schnittmuster:
1 & 2: Hot-Summer-Set von fumfum
3 & 4: Ottobre 3/14, Modell 12
5, 6 & 7: eigener
8: Ottobre 1/12

Vergeblicher Versuch der Selbstüberzeugung

Wann immer ich im WWW Bilder von Röcken, die aus einer Hose genäht wurden, sah, fand ich sie … nun ja, nicht direkt hässlich, aber es war einfach nicht mein Geschmack. Ich finde, diese Röcke sehen genau danach aus, was sie sind: eine abgeschnittene Hose mit einem Stück Stoff unten dran. Mag ich nicht. Als dann mal ein Foto durch’s Web geisterte, bei dem Teile der Hosenbeine gekräuselt angesetzt waren, dachte ich, das müsste man doch mal versuchen. Leider ging der Versuch ein wenig schief. Die Beine einer Kinderhose sind zu kurz um gescheit gekräuselt zu werden, zumindest für meinen Geschmack:

Sieht so ganz niedlich aus, aber getragen gefällt es mir nicht, zumindest an meiner Tochter. Sie mag es auch nicht, weil es ihr zu sehr nach Hose aussieht (und sie mag keine Hosen :mrgreen: ). Falls jemand dieses Röckchen geschenkt haben mag, darf er sich gerne bei mir melden. Die Hose war eine Größe 98, sie hat aber einen Gummizugbund und ist von der Länge her locker bis 110 oder länger tragbar, also was für schlanke Mädels.

Für unsere Jungs

Ach, ich habe irgendwie noch so viele Sachen zu zeigen, die in den letzten Wochen entstanden sind. Statt am PC Fotos zu bearbeiten und Blogeinträge zu schreiben sitze ich lieber an der Nähmaschine ;) Für Rafael habe ich schon vor längerer Zeit dieses Rittershirt genäht:

Die Rüstung ist aus Folienjersey.

Auf der Rückseite weht ein Fähnchen im Wind :mrgreen:

Auf den Ärmeln kam noch einmal der Folienjersey zum Einsatz :)

*****************

Und für meinen Großen habe ich, ebenfalls schon vor ein paar Wochen, diese Hose genäht. Der Stoff war ein Jeanscoupon vom Stoffmarkt, den ich eigentlich für mich selbst mitgenommen hatte, aber es war einfach der perfekte Stoff für eine Schnabelin(asH)ose.

Die Lösung mit dem Reißverschluss und dem Hosenbund gefällt mir persönlich nicht ganz so gut, es war irgendwie unbefriedigend zu nähen. Schönerweise passt Oliver auch in die Hose, ohne sie aufzumachen, darum kann ich die nächste einfach mit Gummizugbund nähen :mrgreen:

Sie steht meinem schlanken Sohn ganz wunderbar und er findet sie "megabequem". Vielen Dank für den tollen Schnitt, liebe Rosi!

Schnittmuster:
Farbenmix "Hilde"
Schnabelina "Schnabelin(asH)ose"

Wunschkleidung

Für den Sohn einer lieben Kundin: eine für den Spielplatz geeignete Hose. Aus Denim, gefüttert mit warmem Baumwollteddy und mit Mitwachsbündchen.

Für die neugeborene Tochter derselben Kundin gab’s noch eine Wendehose mit passender Wendemütze. :)

Hier noch ein Foto von Olivers Geburtstagsshirt:

Ich glaub, ich brauch mal ’ne neue Kamera :P

Jeans geht immer

Ich hatte noch ein Reststück Jeansstoff, das gerade so für eine Ivy für meinen Großen gereicht hat :)

Dies ist nun allerdings noch die alte Farbenmix-Version und ich finde die Hose "obenrum" ehrlich gesagt nicht so hübsch. Da fehlen ganz klar die Passen, sieht etwas beutelig aus. Aber soweit ich weiß wurde das bei der Version, die man jetzt bei czm direkt kaufen kann, geändert. Vielleicht hol ich mir die noch, denn ansonsten mag ich diese Hose sehr.

Mit Shirt sieht man den oberen Teil zum Glück nicht :mrgreen:

Schnittmuster: Farbenmix "Ivy"

******************************

Zum Geburtstag einer ganz süßen Maus durfte ich ein Kissen nähen. Gewünscht war ein Dauneninlett, das ich in diesen Maßen zu keinem bezahlbaren Preis gefunden hab, also hab ich zwei quadratische Kissen hergenommen und deren Innenleben in ein selbst genähtes Inlett gestopft. Diese Füllung gibt dem Kissen doch eine sehr angenehme Schwere.

Prinzesschen

So fühlt sie sich jedenfalls :)

Es ist derzeit ihr allerliebstes Lieblingskleid :D

Außerdem hab ich noch eine Ballonshorts genäht. Das Schnittmuster hatte ich schon vor ein oder zwei Jahren abgepaust, jetzt endlich mal genäht. Ich fand es so niedlich in der Zeitschrift, mit den beiden Volants am Popo:

Schnittmuster:
Kleid: "Lenya" von Königskinder
Hose: Ottobre 3/08, Modell 3

Huch, es ist warm

Das kommt ja tatsächlich so zwei bis drei Mal im Jahr vor: dass es an einem Tag oder vielleicht sogar an zwei aufeinander folgenden so richtig warm ist. Heftig. Jedenfalls passt es dann gut, wenn man schnell mal eine kurze Hose für den Jüngsten einschieben kann.

Für den Großen hab ich auch zwei Hosen genäht, aber nur aus einfarbigem Jersey, ohne Bündchen etc. – also ziemlich unspektakulär.

Ansonsten gibt es hier momentan nicht viel zu sehen, weil immer wieder Aufträge dazwischen rutschen, die nichts Neues mehr sind… die zeig ich dann auch nicht :)

Schnittmuster: Hot-Summer-Set von fumfum