Blog

Zu spät genäht

Auch dieses Blüs-chen (DAS Ottobre-Teil, das vor zehn Jahren gefühlt ALLE genäht haben) hab ich bereits letztes Jahr zugeschnitten und dann nicht geschafft zu nähen, leider. Nun ist es zwar seit zwei, drei Monaten endlich fertig, sitzt aber doch schon etwas spack. Na ja, und meine Nähmaschine smokt immer etwas zu fest, das hat’s jetzt nicht gerade besser gemacht. :lol:

Echt schade, hab ich doch meinen wohlgehüteten Milli-Zwergenschön-Stoff dafür verwendet. Nun hab ich nur noch Reste. ;)

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: Ottobre 2/05, Modell 11

Evelyn

Für Webware bin ich ja immer zu haben und ganz besonders, wenn Webware auf Gummiband trifft :mrgreen: So war ich selbstverständlich dabei, als Daniela ihren alten Schnitt Evelyn überarbeitete!

Wie auch Karys entstand Evelyn schon 2012. Ich hab das eBook damals gewonnen und dann leider nie genäht, erst hatte Lotta die falsche Größe und später geriet es in Vergessenheit. Dafür hatte ich jetzt die Möglichkeit, gleich zwei Kleider zu nähen und so langsam findet meine Große wieder Geschmack an hübschen, verspielten Kleidern :D

Sie hat es sogar in der Schule getragen, obwohl sie Angst vor blöden Sprüchen hatte. Die kamen wohl auch von ein, zwei Jungs … aber nur kurz, meinte sie. Tzz, ich finde das Kleid an ihr GROSSARTIG!

Ich kann mich gar nicht entscheiden, ob ich bei Evelyn die Vorder- oder die Rückseite hübscher finde. Sie sehen beide einfach bezaubernd aus :)

Bei der Kleinen hab ich zwei ältere Lieblingsstoffe von mir verarbeitet. Ich liiiebe diese Farben!

[Werbung wegen Markennennung]
Das eBook bekommt ihr hier bei prinzessin farbenfroh.
Aufgemerkt! Mit dem Code: SOMMERLUFT bekommt ihr bis zum 10.07.2019 40 % Rabatt auf alle Sommer-eBooks einschließlich Evelyn.

Diiieser Stoff

Hehe, im Zuge der Konstruktion von Karys 2.0 entstand diese Probebluse aus ääähm interessantem Stoff:

Der ist von Alexander Henry und befand sich in einer Kiste aussortierten Stoffs, den ich über Umwege geschenkt bekommen hab :lol: Genial, oder?

Luftig-leicht

An so Tagen wie heute kann man, wenn man denn gezwungen ist, Kleidung zu tragen, eigentlich nur leichte Sachen aus Webware nehmen. Meiner Jüngsten hab ich heute Morgen eine Drosia aus ganz dünnem, weißem Batist angezogen und war dann recht neidisch, dass ich so etwas nicht besitze.

Perfekt für dieses Wetter ist auch schön dünne Popeline in Form einer bezaubernden Bluse wie diese Karys hier:

Ich fand den Stoff einfach zu goldig! Diese Bluse hier hat auf der Rückseite auch ein gekräuseltes Hauptteil, dadurch fällt sie noch lockerer. Zu haben ist sie derzeit auf kasuwa.

Das Schnittmuster für die tolle Bluse bekommt ihr bis inklusive Donnerstag noch für sagenhafte 3,25 €.

JPs-Areskia

Aus dem guten alten JPs-Garden-Stoff von Farbenmix hab ich letztes Jahr eine Areskia für meine Tochter zugeschnitten. Sie war eigentlich für den Urlaub gedacht … und dann kam der Urlaub seltsamerweise total plötzlich und ich hab es nicht mehr geschafft :mrgreen: Nun hab ich sie endlich genäht. Da sie inzwischen definitiv zu klein ist, darf sie in den Shop – momentan nur hier bei kasuwa!

Das Schnittmuster für die tolle Bluse bekommt ihr bis inklusive Donnerstag noch für sagenhafte 3,25 €.

Viel zu sparen

Meistens kommt es bei mir insbesondere dann anders, wenn ich schon ganz klare Pläne hatte. So wollte ich in der ersten Ferienwoche diverse Projekte beenden, da der Kindergarten noch geöffnet hatte. Leider fand aber meine Jüngste, sie müsste krank werden und hatte Fieber und einen richtig fiesen Husten, mit dem sie uns ansteckte. Bei mir ist diese hartnäckige Erkältung sogar bis in die Stirnhöhlen gekrochen. Ich kämpfe jetzt noch damit, war in den letzten zwei Wochen dadurch leider zur Untätigkeit verdammt! Aber nun sind immerhin die Kinder wieder in Kindergarten und Schule und ich nutze die Gelegenheit, euch eines dieser Kleidungsstücke zu zeigen, die schon seit Monaten fertig und im Einsatz sind.

[Werbung wegen Markennennung] Wer vor 10 Jahren in der "Nähbloggerszene" unterwegs war, hatte einen recht überschaubaren Pool an Schnitterstellern. Eine davon, die damals einfach jeder kannte, ist Mariya von Mamu Design. Sie hat letztes Jahr alle ihre Papierschnitte zum Sonderpreis verkauft und ist (leider nicht mit allen Schnitten) komplett auf eBooks umgestiegen. Bei der Gelegenheit habe ich mir auch Violetta geholt und Anfang dieses Jahres endlich mal genäht :D Ich bin begeistert von dem süßen Faltenkleidchen.

Das Tolle ist: Der Schnitt ist nicht nur für Mädchen, sondern auch für Frauen! (In meiner Größe habe ich ihn mir schon abgepaust.) Und das besonders Tolle, wie ich vorhin gesehen hab – Mariyas Schnitte sind heute bei der Makerist-Aktion für 2 € zu haben.

Übrigens – da ich selbst ja nicht bei Makerist bin, der Sommer aber diese Woche auf Hochtouren kommt, habe ich bis inklusive Donnerstag wahnsinnigerweise ALLE MEINE EBOOKS um 50 % reduziert. Das gab’s noch nie und wird es in der Höhe so bald auch nicht mehr geben, also schlagt zu :D

Josefina – Raglankleid

Bevor ich euch noch ein paar ausgesuchte Karys-Blusen meiner tollen Probenäherinnen zeige, kommt heute etwas gaaaanz anderes – nämlich ein Kleid, aus JERSEY! Jahaaa, so was kann ich auch! :mrgreen:

Meine beste Kollegin Daniela von prinzessin farbenfroh hat für ihr Raglankleid ein tolles AddOn herausgebracht. Ich muss zugeben, der Originalschnitt gefällt mir nicht ganz so gut, weil das Rockteil ja so eng ist und ich mag’s eben lieber ausgestellt (gleichzeitig muss ich zugeben, dass es im Original natürlich top für Teenies ist!), insofern kam mir das AddOn sehr gelegen.

Ich hab eins mit gerafftem Rockteil, Eingrifftaschen, kurzen Ärmeln und Kapuze genäht, schön bunt, wie es sich gehört! Wie zu erwarten war, liebt die Kleine ihr neues Kleidchen. Wenn es im Schrank hängt, will sie es auch anziehen. :D Das eBook kann ich euch wärmstens ans Herz legen – Daniela ist ja ein alter Hase im eBook-Geschäft und weiß, worauf es ankommt!

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: prinzessin farbenfroh "Josefina" mit AddOn