Freebook: Erweiterung "langer Ärmel" für Areskia

Yeeeeees – es ist endlich soweit! Nach viel Testen und immer wieder Ändern ist er startbereit, der lange Ärmel für meinen Schnitt "Areskia"!

Mit dieser Erweiterung kann aus der Sommerbluse Areskia ein ganzjahrestaugliches Kleidungsstück genäht werden! Der Ärmel ist schön leger, wird an der Armkugel eingekräuselt und am Saum mit einem Gummiband gerafft.

Aus Webware genäht entsteht so eine hübsche Frühlingsbluse, aus Sommersweat ein kuscheliges Oberteil für die kalte Jahreszeit und – meine persönliche Empfehlung – aus Feincord eine wunderbare Bluse (nicht nur) für den Herbst! Mit einem breiten Rüschenstreifen zum Kleid verlängert ergibt sich das perfekte Weihnachtsoutfit.

Ihr könnt die PDF-Datei hier herunterladen!

 

Ich hoffe, ihr habt an diesem AddOn viel Freude und näht Massen an Blusen und Kleidern :D

Hinweis: Zum Nähen der Langarmversion ist das Schnittmuster "Bluse/Kleid Areskia" nötig, das hier oder hier separat erworben werden kann.

Areskia – ein Mädchentraum

Heeeere we go! Es ist endlich soweit – ARESKIA ist online! :D
Ihr bekommt das eBook HIER bei Dohero!
Auch bei Sewunity gibt es ab sofort meine eBooks, was mich sehr freut :D

Bis 30.8. gibt es ALLE meine Angebote für sagenhafte 40 % günstiger!

Ein Schnitt für alle Fälle: Als Bluse ist Areskia in den kleinsten Größen gerade so lang, dass sie nicht beim Krabbeln stört und wird in den größeren Größen im Verhältnis etwas länger. Als Kleid endet sie oberhalb der Knie. Runder oder eckiger Ausschnitt, Flügelärmel, Puffärmel – oder lieber ärmellos? Je nach Schnittteil entsteht immer wieder ein anderer Look. Ob reich betüddelt, im Mustermix oder ganz schlicht und dadurch edel – Areskia sieht am Ende immer bezaubernd aus.

Genäht wird Areskia aus Webware wie normalen bis leichten Baumwollstoffen, dünner Popeline oder Batist. Für die kühleren Jahreszeiten über einem Langarmshirt können auch weicher Feincord oder leichter Denim verwendet werden. Die Stoffe sollten nur nicht zu steif sein. Maschenware wie Jersey ist grundsätzlich ebenfalls möglich. Der Verschluss am Rücken ist in der Jerseyvariante nicht nötig und der Halsausschnitt kann mit normaler Bündchenware versäubert oder eingefasst werden.

Areskia ist nicht schwer zu nähen. Für die vielen Kräuselungen sollte man aber natürlich etwas Geduld und viel Liebe mitbringen. Dann wird aus Areskia ein echtes Lieblingsteil, wovon man nicht genug im Schrank haben kann!

Dank meiner großartigen Probenäherinnen wurde aus Areskia ein richtig toll sitzender Schnitt, der in sämtlichen Varianten überzeugt. Einige wurden kreativ und haben noch mehr aus dem Schnitt herausgeholt – davon zeige ich euch demnächst ein paar Beispiele.

Zunächst wünsche ich euch aber VIEL VERGNÜGEN mit meinem neuen Schnitt und freue mich wie ein Schnitzel auf eure Werke! :mrgreen: 

Ein neues Freebook für euch: Rüschenrock Yeli!

Endlich ist es fertig, mein neues eBook "Yeli"! :D Eigentlich wollte ich es euch schenken, sobald meine Website fertig überarbeitet ist. So lange halte ich es aber nicht mehr aus, darum bekommt ihr es jetzt schon!

Yeli ist ein Rock, dessen Rüschen wunderbar schwingen und der an euren Mädels ganz bezaubernd aussieht. Ein echtes Lieblingsteil, wovon man unbedingt mehrere nähen sollte.

Euch stehen zwei Varianten zur Auswahl: Modell A mit einem Panel vorne, das euch erlaubt, besondere Streichelstöffchen in Szene zu setzen, und Modell B mit den Rundumrüschen. Ganz nach Belieben könnt ihr auch zwei Mal die breitere Rüsche verwenden oder zwischen Bund und oberer Passe eine weitere Rüsche einsetzen …

Genäht wird Yeli aus Webware wie normalen bis leichten Baumwollstoffen. Für die kälteren Jahreszeiten kann auch weicher Feincord oder dünner Denim verwendet werden. Die Stoffe sollten nicht zu dick und nicht zu steif sein. Maschenware wie Jersey ist grund­sätzlich auch möglich, je leichter, desto besser.

Das Besondere an Yeli: Ihr müsst kein Schnittmuster drucken – der Rock besteht komplett aus Rechtecken :D Einfach ausmessen und zuschneiden (am besten geht das mit Rollschneider und Patchworklineal!).

Ein Ruffler oder Kräuselfuß sind von Vorteil, aber händisch geht es mit ein wenig Geduld genauso gut. Probiert es doch einfach mal aus – hier ist das Freebook! VIEL SPASS! :D Ach ja: Über einen Besuch auf meiner neuen Facebook-Seite olilu (jaha, ich hab’s endlich geschafft *g*) würde ich mich sehr freuen :mrgreen:

An dieser Stelle möchte ich noch meinen lieben Probenäherinnen danken, die die Maße für mich getestet und viele schöne Fotos gemacht haben :D Sabina von PinTin möchte ich besonders erwähnen, da sie mir das bezaubernde Titelbild zur Verfügung gestellt hat. Danke! :D

Gesund durch den Sommer

Sehr vitaminreich wird es für die Tochter einer lieben Kundin :D Diese drei T-Shirts und die Leggings hat sie bei mir bestellt.
(Hat jemand bitte noch ein bisschen was von dem lila Stretchjersey für mich?)

Schnittmuster: Farbenmix "Klein Fanö"

*************************************************

Bei meinem eBook geht es voran. Trotzdem wird es noch 2-3 Wochen dauern, bis es fertig ist. Ich hab schon geahnt, dass es viel Arbeit ist, aber dass es SO zeitaufwendig ist – puuuh. Aber es macht Spaß! Und ich bin jetzt schon sooo gespannt, welche zuckersüßen Blüschen IHR damit zaubern werdet! :D