Sommerbluse Karys 2.0 ist online!

Wir haben es geschafft! :D Meine ca. 120 Probenäherinnen und ich haben mein erstes Baby von Grund auf erneuert.

Schnittmuster Sommerbluse Karys

Karys, das Schnittmuster für eine ganz entzückende Mädchenbluse aus Webware mit hohem Bequemlichkeitsfaktor und Schößcheneffekt. Der Name ist hergeleitet vom griechischen „chári“ (χάρη), das unter anderem „Anmut“ und „Charme“ bedeutet. Bezeichnend für diese süße Bluse, in der einfach jedes Mädchen bezaubernd aussieht!

Karys wird aus nicht dehnbaren Stoffen genäht, kommt im Grunde aber ohne Verschluss aus, weil der praktische Ausschnitt mit den überkreuzten Passen genug Platz für den Kopf lässt. Wer auf Nummer sicher gehen will, findet in der Anleitung genau beschrieben, wie man einen Verschluss hinzufügt. Der Clou an Karys sind die Seitenteile, die mittels Gummibändern gerafft werden. Sie sorgen dafür, dass die Bluse körpernah, aber nicht zu eng sitzt und dabei wunderbar bequem ist.

Karys bringt jetzt drei verschiedene Ärmelversionen mit. Die Standardärmel beginnen am Seitenteil, wer­den gerafft und bedecken die Schultern. Die Flügelärmelchen sind dagegen schmaler und beginnen weiter unten. Sie verleihen der Sommerbluse einen romantischen Look, besonders, wenn man das gekräuselte Vorderteil dazu kombiniert. Wer es lieber etwas schlichter mag, nimmt die kurzen Kappärmelchen und das ungekräuselte Vorderteil. Alternativ können die Ärmel auch ganz weggelassen werden!

Die Bluse ist natürlich zeitaufwendiger als ein einfaches Shirt, aber trotzdem überraschend leicht und relativ schnell zu nähen und somit auch für Anfänger mit ein klein wenig Näherfahrung geeignet.

Na, habt ihr sie wiedererkannt? Im Probenähen waren einige Frauen dabei, die den Schnitt schon 2012 für mich genäht haben oder aber das eBook damals kauften. Ich bin nach wie vor ganz verliebt in die süße Bluse und hoffe, euch gefällt sie genauso!

Momentan gibt’s Karys in meinem eigenen Shop für schmale 4,20 € (Einführungspreis bis inkl. Sonntag). Sewunity, kasuwa und crazypatterns folgen zeitnah!

Außerdem starten wir natürlich wieder eine Verlosung, also bleibt dran … ;)

Vielfalt

Wisst ihr, was ich bei meinen Probenähen am schönsten finde? Dass immer so kreative Frauen dabei sind, die den ursprünglichen Schnitt – nachdem die Passform mindestens 90 % erreicht hat – direkt weiterentwickeln! Die Ideen sprudeln nur so und ich kann gar nicht alle ins eBook nehmen, da es einen sonst erschlägt. :lol:

Seht euch mal diese hübsche Bluse für meine Große an. Genäht aus fließend fallendem Lyocell. Das Vorderteil wurde nicht eingekräuselt, sondern in Kellerfalten gelegt. Da der Stoff so schön fällt, habe ich das Rückenteil an der optionalen Trennlinie geteilt und das "gekräuselte Vorderteil" angesetzt, ebenfalls mit Kellerfalten. Die Seitenteile haben nur das obere Gummiband bekommen, die anderen habe ich einfach weggelassen. Auch auf Ärmel habe ich verzichtet! Stattdessen hab ich eine schmale Spitze rechts auf rechts aufgenäht, die Nahtzugaben nach innen geklappt und von rechts abgesteppt.

Nach momentanem Stand geht Karys 2.0 morgen Abend online! :D

Vorfreudeeeeee!

Ihr merkt schon, ich kann das mit dem Multitasking nicht so gut … so von wegen andere Sachen zeigen, wenn ich mit Herz und Seele gerade in einer Mission stecke. Karys 2.0 ist so gut wie fertig und wird toll! Einen genauen Erscheinungstermin kann ich noch nicht nennen, aber ich hoffe stark auf Ende kommender Woche :D

Probenähen für Karys 2.0?

Schon seit Jahren will ich mein erstes Baby, Karys, überarbeiten. Genau genommen habe ich damit auch schon vor langer Zeit angefangen ;) Jetzt habe ich es endlich wieder in Angriff genommen und komme so langsam auf die Zielgerade. Ich wollte vor allem Einzelgrößen, der ganze Schnitt musste etwas breiter werden, außerdem habe ich die Größen nach oben hin erweitert, da ich sooo oft gefragt wurde, ob ich Karys nicht größer anbieten könnte.
 
 
Okay! Hier kommt KARYS 2.0 :D Kurzum, ich habe das ganze Teil komplett neu konstruiert. Vorgesehen sind wie üblich die Größen 74-164. Zu den bisher bekannten Ärmelchen möchte ich auch noch "normale" Flügelärmelchen anbieten.
 
Und jetzt brauche ich DICH!
 
Du hast schon einige Kleidungsstücke genäht? Du vernähst gerne Webware oder hast Lust, es auszuprobieren? Du bist verschwiegen und zuverlässig und hast in den nächsten Wochen Zeit und Lust, ein oder mehrere Modelle zu nähen und aussagekräftige Fotos am Kind zu machen und entsprechendes Feedback zum Schnitt zu geben?
 
Dann stell dich doch bitte bis Sonntag Abend in den Kommentaren oder per Mail kurz vor. Wichtig für mich ist vor allem, welche Größe du nähen würdest.
 
Ich freue mich auf euch! :)

Eine Karys-Familie

Als ich diesen goldigen Stoff von Riley Blake "Lovey Dovey Stamps" sah, war ich schockverliebt. Der gekaufte Meter wurde relativ schnell zu drei Blusen verarbeitet :D #1 in Größe 110/116 ist Teil des Geschenkes für Lotta, die rüschige Version kombiniert mit pinken Punkten auf rosa:

#2 in Größe 98/104, die etwas sportlichere Variante ohne Gerüsche, kombiniert mit schlichtem Pink:

Und #3 ist wieder rüschig, Größe 86/92 mit rosa-weißen Punkten:

Nummer zwei und drei gibt es ab nächstem Jahr in meinem Shop zu kaufen, ansonsten gerne auch auf Anfrage per E-Mail oder Kommentar.

Ungewohnte Farbkombi

Die Einleitung kennt ihr bereits: "Schon vor mehreren Wochen"… :mrgreen: – ich weiß auch nicht, momentan komm ich mit dem Zeigen nicht hinterher. Ich hab hier noch Fotos von bestimmt 15 Nähwerken, die ich alle noch zeigen will, aber ich bin derzeit etwas bildbearbeitungsfaul ;) Hier jetzt mal ein gerafftes Blüs-chen aus Webware. Ich hab denselben Schnitt wie bei diesen beiden T-Shirts verwendet, wollte wissen, ob es weit genug ist für nicht dehnbare Stoffe. Funktioniert einwandfrei.

Der Stoff, den es mal bei Stoff & Stil gab, schlummerte schon eine ganze Weile in meinem Regal. Sehr ungewohnt für mich, mal kein Rosa oder Türkis, aber er gefällt mir trotzdem richtig gut. Aus dem letzten Rest hab ich noch eine Karys in 74/80 genäht. Die gibt es dann ab nächstem Jahr in meinem DaWanda-Shop zu kaufen (oder auf Anfrage auch vorher *g*).

Es kann übrigens sein, dass es nicht bei diesem einen eBook bleiben wird. Mir geistern seit ein paar Monaten zwei Ideen im Kopf herum, ich bin da schon fleißig am Testen und Optimieren – gut möglich, dass da bald wieder etwas Neues kommt. Na ja, "bald", wohl auch erst nächstes Jahr. Ist wieder eher etwas für den Sommer ;) Ich glaub eh, ich lass den Herbst/Winter shoptechnisch heuer bis auf ein paar Mützen mal aus, mir ist noch so gar nicht nach dicken Pullovern etc. :mrgreen:

Schnittmuster:
Ottobre 1/11, Modell 14 (“Tangerine”)
Karys

Mehr für Mädchen

Bereits seit längerer Zeit fertig: eine weitere Karys, diesmal in ganz sommerlicher Farbkombi.

Zu haben hier.

***********************

Außerdem hab ich endlich mal dieses Shirt aus einer Ottobre genäht. Das hatte ich schon länger in Aussicht, aber wie ihr alle wisst, meistens dauert es halt ein bisschen länger mit den Sachen, die ich so ausprobieren will :mrgreen:

Ich habe den Schnitt direkt um zwei Größen länger abgezeichnet, weil er im Original so extrem kurz ist. Außerdem sieht die Anleitung vor, einen dreifach gelegten Jerseystreifen in den Ausschnitt einzuziehen und die Enden als Schleife zu binden. Bei meinem Versuch war der Ausschnitt dadurch nicht mehr dehnbar genug, so dass man zu jedem An- und Ausziehen die Raffung hätte lösen müssen. Darauf hatte ich nun gar keine Lust, darum hab ich lieber ein Gummi eingezogen und vorne aus dem Streifen einfach eine Schleife angenäht.

Schnittmuster:
Karys
Ottobre 1/11, Modell 14 ("Tangerine")