Zwei Röckchen für zwei Mädchen

Röcke nähe ich eigentlich sehr gerne, vor allem wenn sie ohne echten Laden sind. Um die drücke ich mich recht erfolgreich herum, weil ich sie einfach schrecklich zu nähen finde. Ich kann diese Fummelei gar nicht leiden und bleibe daher lieber bei unkomplizierten Lösungen.

Bestimmt sehr bequem zu tragen ist dieser Faltenrock aus marineblauem Modaljersey. Der Jersey ist relativ fest, sehr glatt und fasst sich toll an. Genäht habe ich ein Faltenröckchen mit Taschen in der Seitennaht:

Für ein anderes Mädchen durfte es ein luftiger Sommerrock aus Popeline sein, hier ein älterer Lieblingsstoff von mir. Perfekt für heiße Tage!

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster:
Firlefanz “Rapunzel” (oben)
Piechen’S “Pippa” (unten)

Praktische Taschen zum Sortieren von Münzen

Letzten Sommer habe ich für unseren benachbarten Kletterwald Münztaschen nähen dürfen. Für 10, 20 und 50 Cent sowie 1 und 2 Euro jeweils drei Taschen. Sie sollten ungefähr A5-Größe und einen Reißverschluss haben und natürlich einiges aushalten.

Verwendet habe ich einen robusten Taschencanvas von FunFabric, zur schnellen Unterscheidung für jede Münzart eine andere Farbe, sowie stabile Markenreißverschlüsse. Damit die Beutel auch von innen sauber aussehen, habe ich sie mit dicht gewebter Popeline als Futter genäht. Die Kleingeldtaschen haben eine Bodenfalte bekommen, damit sie aufrecht stehenbleiben.

Die Stickdateien habe ich mit Inkscape und der Erweiterung InkStitch selbst erstellt. Das war zwar ein bisschen aufwendiger, hat aber auch viel Spaß gemacht :D

Die Münztaschen sind nun schon eine ganze Weile im Einsatz und kommen wohl sehr gut an.

[Werbung wegen Markennennung und Verlinkung]

Übrigens war da noch … wieder mal ein Katzenshirt

Als ich damals meiner großen Tochter dieses Shirt hier genäht habe, war die kleine Tochter entsetzt, dass es nicht für sie sei. Sie wolle unbedingt auch eines mit dieser süßen süßen Katze!! :mrgreen: Okay, der Spruch passt leider so gar nicht zu diesem kleinen Wildfang, aber den Wunsch hab ich ihr trotzdem erfüllt.

Selbstredend ist das Shirt inzwischen schon zu klein, ich habe es vor über einem Jahr genäht ;)

[Werbung wegen Markennennung]
Stickdatei: Urban Threads
Schnittmuster: “Yati”

Bequeme Kleidchen gehen doch immer

Oder? 2020 hab ich für meine Nichte noch dieses Kleid genäht und bisher nicht im Blog gezeigt. Der tolle Schnitt “Haselnuss” hat mich damals bei seiner Veröffentlichung ein bisschen schockiert, weil ich zu dem Zeitpunkt selbst über einem ganz ähnlichen Schnitt gebrütet habe. Bei mir ist es allerdings eine Bluse und natürlich aus Webware :mrgreen: Ich hoffe, dass ich den auch irgendwann noch veröffentlichen werde – bei mir staut sich aktuell einfach alles, leider.

[Werbung wegen Markennennung]
Schnittmuster: Firlefanz “Haselnuss
Stickdatei: Urban Threads “Calligraphic Dream