DROSIA, das Sommertop

Meine lieben Nähfreundinnen und -freunde, wahrscheinlich geht es euch so wie mir: Im Regal stapeln sich die schönsten Webware-Stöffchen, aber es fehlt die rechte Idee, was daraus werden soll! Einige Stücke sind vielleicht auch recht klein, auf Kleidchen hätte man ja schon Lust, nicht aber auf das Nähen von nervigen Reißverschlüssen oder Knopfleisten …

Schon bei Karys war es mein Ziel, ein süßes Oberteil zu schaffen, das ohne Verschlüsse funktioniert, relativ leicht zu nähen ist – und das trotzdem unverwechselbar ist. Ich persönlich liebe es gerafft und verspielt und so wurde Karys mein absolutes Wunschbaby. Drosia setzt diesen Weg fort, dieses Mal ein bisschen weniger verspielt, dafür besonders luftig für die heißen Tage und …

… es lässt sich ganz leicht und schnell nähen und verbraucht unheimlich wenig Stoff! (Bei einer Stoffbreite von 140 cm sind es gerade mal 35 cm für die kleinste bis knappe 70 cm für die größte Größe!) Das perfekte Projekt, wenn es wieder von einem Tag auf den anderen 26 °C hat, oder wenn man kurz vor dem Sommerurlaub feststellt, dass in der Garderobe des Kindes noch ein paar Tops fehlen! :D

Karys ist jetzt ziemlich genau drei Jahre alt – ein gutes Alter für ein Geschwisterchen, stimmt’s? Drosia schwirrte lange in meinem Kopf herum, vor über einem Jahr wagte ich die ersten Versuche, die kläglich scheiterten. Vor etwa sechs Monaten der zweite Versuch, es wollte wieder nicht richtig sitzen …

Aber Anfang des Jahres packte mich der Ehrgeiz und ich bastelte so lange an dem Schnitt herum, bis er mir richtig gut gefiel. Die Gradierung überließ ich dieses Mal einer Schnittdirectrice und so gibt es Drosia nun in Einzelgrößen von Größe 74 bis 164. Ihr könnt das Top in vier Varianten nähen – geteilte oder ungeteilte Seitenteile und breite oder schmale Träger. Von extrem vertüddelt bis sportlich schick ist alles möglich!

Schnittmuster Sommertop Drosia von olilu

Drosia bekommt ihr HIER!

Ich hoffe, euch gefällt mein zweites Baby so gut wie mir – ich freue mich schon wahnsinnig darauf, eure Versionen zu sehen :D Ich werde definitiv auch noch welche nähen, obwohl meine Tochter schon unzählige im Schrank hängen hat, denn mein Shop verträgt sicher ein paar ;)

P.S.: Die Fotos oben sind übrigens von drei meiner Probenäherinnen, denen ich allen von Herzen für ihren Einsatz und ihre Geduld danke! Ihr seid die Besten! :D

P.P.S.: Nur so für den Fall – Drosia lässt sich auch gut aus Jersey nähen :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.