Herzenswünsche

Ich wollte schon lange mal wieder etwas für meinen Großen nähen. Für den Anfang ein schnelles Shirt mit Stickerei, dachte ich. Er weilte gerade bei meiner Mama, darum rief ich an und fragte ihn nach seinen Wünschen. "Einen Gabelstapler, wie du ihn schon mal auf ein Shirt gestickt hast, Mama." Hmm. Ich kann mich wirklich nicht erinnern, schon einmal einen Gabelstapler gestickt zu haben. Ich hatte einen auf dem PC, das wusste ich – aber noch nie gestickt. Hab auch extra noch einmal meine ganze Galerie durchgeblättert: kein Gabelstapler. Bagger, Kräne, Laster, ja… "Spatz, war es vielleicht ein Bagger oder eine Planierraupe?" – "Nein, ein Gabelstapler." – "Ich hab schon einen, den hab ich aber noch nie gestickt. Soll ich den einfach mal aufs Shirt machen? Wenn es dir nicht gefällt, nähen wir noch ein Shirt, wenn du wieder hier bist." Das war dann okay.

Er meinte natürlich NICHT diesen Gabelstapler. Das Shirt gefällt ihm aber trotzdem, zum Glück… er hat sich sehr gefreut, dass er mal wieder was von mir genäht bekommen hat :D Allerdings werd ich morgen mit ihm doch mal meine 93204 Stickdateien durchsehen – mich interessiert brennend, was er eigentlich gemeint hatte (und dann näh ich ihm vielleicht doch noch ein zweites Shirt).

Schnittmuster: Ottobre Creative Workshop 301 “Die besten T-Shirts”

**********

Fürs Töchterlein hab ich mich gleich von zwei anderen Mädels inspirieren lassen: Barbara (ohne Blog) zeigte sooo viele Tunikas und Pullis nach diesem Schnitt, dass ich ihn unbedingt auch testen musste, und bei Bianca hab ich diese beiden Stoffe zuerst kombiniert gesehen, was mir so gut gefallen hat (zugegeben, bei meiner Tunika hier sieht es nicht sooo toll aus, ist ein bisschen viel/falsch angeordnet irgendwie…)

Da Lotta laut Maßtabelle bald 2x reingepasst hätte, hab ich den Schnitt verschmälert (ich glaub, Größe 92 auf 74) und er ist immer noch reichlich… sieht aber trotzdem süß aus :D Davon sollte ich noch ein paar nähen (theoretisch, ist ja immer so ne Zeitfrage).

Schnittmuster: Ottobre 1/08, Modell 8

**********

Und einen Herzenswunsch durfte ich noch erfüllen – ein Strampler in süßer Gr. 56 aus dem tollen Punkte-Monster-Stoff, von dem jetzt nur noch kleine Fitzel übrig sind (evtl. bekomm ich noch ne Mütze in Minigröße raus…)

Schnittmuster: Ottobre 3/06, Modell 1

**********

Ach ja :mrgreen: Im letzten Post hab ich doch geschrieben, dass ich diesen "Chirp Ornaments"-Stoff gekauft hab, weil ich mir daraus ne Karys so gut vorstellen kann. Ich weiß nicht, ob ihr es schon gesehen habt: Andrea (Kreativkäfer) war schneller und hat eine ganz bezaubernde Kombi genäht! :D Doch, so gefällt mir der Stoff wirklich (obwohl ich ihn anfangs nicht soooo prall fand)!

6 Kommentare zu “Herzenswünsche

  1. Also ich oute mich auch einmal : Ich fand die ornaments anfangs auch nicht so toll. Das Braun sieht irgendwie ausgewaschen aus… und herbstlich triffts auch! Ich hab mir jetzt eine schöne Taschenvariation überlegt. Am schönsten find ich Gelb dazu kombiniert….

    so … zum eigentlichen….

    deine Schätzchen sehen wirklich toll aus!

    Vorallem die Tunika mit diesem kunterbunten Jersey!!!Wo gibts den denn?Bitte verrat es mir ;)))

    Sonnige Herzensgrüsse
    Marina

  2. Ging mir genauso. Ich mochte den Stoff erst auch nicht so sehr. Fand ihn irgendwie herbstlich. Eher für Erwachsene geeigent – vielleicht für eine Tasche oder so. Aber als ich die Karys von Andrea, die ich ja über mehr als 1.000 km Entfernung mit meiner Karys-Liebe angesteckt habe ;o), gesehen habe, war ich auch hin und weg. Bei nächster Gelegenheit werde ich wohl mal sehen, ob ich mir nicht auch ein Stückchen von dem feinen Stöffchen zulegen werde :o)
    Die Tunika ist zuckersüß – Ottobre-Schnitte sind aber auch wirklich manchmal sehr eigenartig von der Passform, ganz anders als Karys ;o). Gut, dass du es noch vorher gemerkt und geändert hast. Wäre schade um den schönen Stoff gewesen.
    Das Gabelstapler-Shirt findet mein Junior auch klasse, allein, es fehlt die Stickmaschine (noch ;o))
    Bin gespannt, ob du berichten kannst, was er stattdessen eigentlich gemeint hatte.
    LG, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.