Mäntelchen mit Hindernissen

Auch aus der UfO-Kiste befreit: eine Querida für den Übergang, dicker Webstoff im Retro-Style gefüttert mit normalem Jackenstepper. Die Idee war schön, die Umsetzung nicht ganz so.

Das fing schon mit dem Stoff an, der als 100% Baumwolle verkauft wurde, aber da er sich nicht so anfühlte, hab ich eine Brennprobe gemacht und es ist definitiv ein Anteil Polyirgendwas enthalten, auch wenn er vermutlich zum größten Teil wirklich aus Baumwolle besteht. Dann beim Nähen gemerkt, dass ich keinen passenden Reißverschluss hab – also bin ich auf KAM-Snaps ausgewichen. Natürlich wurde der durch die Stoffwahl eh schon knapp bemessene Mantel dadurch eine ganze Ecke enger als vorgesehen. Dann roch alles durchs lange Liegen schon ein bisschen muffig, also ab damit in die Waschmaschine. Offensichtlich hatte ich den Stoff damals gar nicht vorgewaschen, denn er färbte wie verrückt. Nach der Wäsche war der Mantel also ein bisschen farbloser als vorher und wirkt dadurch jetzt so richtig vintage :lol: :lol: Und als ob das noch nicht reicht, hab ich ganz zum Schluss feststellen dürfen, dass es sich beim Stepper wohl um 2. Wahl handelte (siehe Steppnähte).

Verkaufen kann ich DEN jedenfalls nicht :lol: Was ich damit mach, weiß ich noch nicht. Es dürfte so Größe 104 sein. Altkleidersammlung? Oder ob ich ihn für Lotta aufhebe? Falls er ihr jemals passt…

Schnittmuster: Farbenmix "Querida"

2 Kommentare zu “Mäntelchen mit Hindernissen

  1. Also ICH finde die Jacke super schick. Würde sie dir leihweise solange bis Lotta rein passt für Emilia abnehmen. :-D Wobei die wahrscheinlich schon wieder raus gewachsen ist. Sie geht auf 110 zu. :-(

  2. Ich find ihn süß – und so wie dir mit dem Mäntelchen gehts mir irgendwie mit fast allen Sachen die ich nähe – ich dachte, das muss so sein;-) – deshalb kauf ich deine so gerne!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.