Das erste Teil fürs Baby

Beim Outing im ersten Moment ein bisschen enttäuscht gewesen (da kann ich ja die für Lotta genähten Klamotten gar nicht mehr nehmen!), freu ich mich jetzt, süße kleine Jungssachen nähen zu dürfen. Meine Anfangswerke für Olli damals hab ich nämlich auch nicht mehr…

Den Anfang machte eine winzige Weste aus der aktuellen Ottobre.

Ich hab ja immer noch so meine Probleme mit der Bandeinfassung, insbesondere damit, einen schönen Abschluss hinzubekommen. An den Taschen find ichs ganz ok, an den Armausschnitten nervt es mich und ich finds dort auch nicht so sinnig, also werd ich bei der nächsten Weste einfach ganz normale schmale Bündchen rannähen.

Gefüttert mit hellblauem Sommersweat. Wer mich kennt, weiß, dass ich kein großer Fan von blau bin ;) Aber hier hat es die Streifen des Frottees so schön aufgegriffen. (Die Farben sind auf dem Foto leider etwas verfälscht, auch der Reißverschluss passt viel besser zum Bündchen als es hier aussieht.) Die Weste ist in Größe 68, ich finde, kleiner lohnt sich das Nähen nicht, weil sie so schnell rauswachsen. Eine Ausnahme wird es hier aber geben, für ein Wickelshirt. Das sieht in kleineren Größen vermutlich besser aus.

Schnittmuster: Ottobre 1/11, Modell 5

3 Kommentare zu “Das erste Teil fürs Baby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.