Grmpf

Es gibt ja diese Teile, die schneidet man zu und denkt: "Ach jo, das ist fix genäht…"
Und dann machen einem diese Teile einen Strich durch die Rechnung. Dieses Wickelshirt gehört dazu. Was vor allem bei den Druckknöpfen schief gegangen ist, erzähl ich lieber nicht – zum Glück kann mein Mann ganz gut mit seiner Zange umgehen (und diese Hilfe hab ich nicht nur einmal gebraucht :oops: )
Das Bündchen hätte ich vorne dann wohl überhaupt nicht dehnen sollen statt nur ein bisschen und mit dem Ärmelsaum hätte ich mir fast noch die Maschine geschrottet (und weiß noch nicht mal, wieso eigentlich).

Na ja, also so richtig gefällt mir das Ergebnis nicht, eben weil es jetzt so verzogen ist und außerdem frag ich mich, ob es überhaupt so angenehm zu tragen ist… direkt auf der Haut hätte das Baby dann die Druckknöpfe, also müsste es schon über einen Body… ich probier es aus, werd aber vermutlich nicht noch eines nähen.

Und dann war da der 16. März, der uns glatt durch die Lappen ging… am 16. März hatte nämlich Paul Geburtstag, und so haben Olli und ich mit ein paar Tagen Verspätung noch ein T-Shirt nachgereicht. Den roten Interlock und das orange Bündchen gabs schon beim letzten T-Shirt, diesmal kombiniert mit TöffTöff-Resten.

Schnittmuster:
Wickelshirt: Ottobre 1/06, Modell 1
T-Shirt: Ottobre 3/10, Modell 12/14/18
Stickmuster: "Retro-Töffis" von Nuve-Design

2 Kommentare zu “Grmpf

  1. Das T-Shirt ist total klasse und das grüne – naja, die Idee sieht ganz gemütlich aus. Bei den Bodies mit Druckknopf ist immer noch so ein kleiner Stofffetzen drunter, so dass die Knöpfe nicht direkt auf die Haut kommen, oder?

Schreibe einen Kommentar zu Eirin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.