Der Preis für fünf Minuten Ruhe

Am Wochenende gab es selbst gemachte Pizza. Die Kinder hatten beim Belegen schon so viel genascht, dass sie zum eigentlichen Essen keinen rechten Hunger mehr hatten und ruckzuck fertig waren. Sie verschwanden nach oben ins Kinderzimmer… der Mann und ich waren glücklich, mal eine Mahlzeit ungestört und in Ruhe einnehmen zu können ;)

Bis uns nach ein paar Minuten diese verdächtigen Geräusche auffielen. Malen die? Die Malstifte stehen normalerweise hier unten im Wohnzimmer. Aber es hörte sich an wie…

Genau. Wie Wachsmalstifte auf Raufasertapete. Und nicht nur da.

Ächz. Sehen wir es positiv: unsere Kinder sind sehr kreativ und lieben es farbenfroh. :lol:

2 Kommentare zu “Der Preis für fünf Minuten Ruhe

  1. HiHiHi
    weißt was noch toll ist?? Wenn die Kinder dann anfangen die Tapete ab zu "Zupfen" ;-)
    Ach und unser tolles (nicht lackiertes) Stockbett wurde natürlich auch verschönert, mit Buntstiften :-)
    Sie sind Kreativ und von Mamas Malküsten an den Wänden halten sich nichts, Sie malen lieber selbst!

  2. Hach ja… – ich mag es auch bunt – und außerdem wolltet ihr doch die Wände eh noch streichen, oder? Die Variante ist jedenfalls preisgünstig!
    Übrigens machen sich Wachsmaler auch auf Jeans von 8-Jährigen! noch sehr gut ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.