Es soll ja nicht heißen …

… ich wäre untätig – auch wenn das Tätigsein bei diesen Temperaturen (ich erwähnte, dass wir unter dem Dach wohnen?) wirklich nicht einfach ist! Zum einen musste ich natürlich erst mal die neue Maschine ein bisschen ausprobieren (bin aber noch lang nicht durch), und dann hab ich mich an einer Lore gequält. Oh, eigentlich ist der Schnitt schön leicht zu nähen, aber eben bei der Hitze ging es immer nur kleckerweise. Nun ist sie aber endlich fertig! Die Hose wurde gut, mit dem Top bin ich nicht zufrieden, das wird verschenkt. Stretchjersey mit Baumwollschrägband einzufassen muss ich noch üben. :lol:

Auf das Top sollte eigentlich auch eine Affendame. Nun ging mir just davor der Unterfaden aus und auf der neuen Spule – schon länger gespult – befand sich NoName-Unterfaden, nicht der originale von brother. Und prompt war der Unterfaden oben zu sehen. :( Ich hab zwar nachher rausgefunden, dass es geht, wenn ich die Oberfadenspannung gaaaanz weit runterstell. Aber das war mir zu riskant und daher hab ich neuen, "echten" Unterfaden bestellt. Wollte das Top dann nachträglich besticken (das Garn ist noch nicht hier). Nun, wo mir das Teil nähtechnisch eh nicht so gefällt, lass ich das mit dem Besticken ganz und verkauf die Hose allein, sollte mich nicht noch der Ehrgeiz packen, das Top noch einmal zu nähen. So ne blöde Fadenzickerei – aber meine Stickmaschine wird (samt neuem Unterfaden) eh demnächst verkauft und dann zieht hier eine Janome ein. Ich liebe Janome :D

So akkurate Zickzackraupen (ok, hier leider windschief, aber das ist meine Schuld) hätte meine alte Nähmaschine nie hinbekommen. Es macht solchen Spaß, mit der neuen zu nähen! Und wie bequem der Fadenabschneider ist, herrlich!

Schnittmuster: "Lore" von Farbenmix
Stickdatei: "Little Miss Monkey Has A Snack" von Embroidery Library

Ein Kommentar zu “Es soll ja nicht heißen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.