Schlupfmütze mal anders

Ich gestehe: Ich mag keine Schlupfmützen. Ich finde die optisch so gar nicht ansprechend, was vor allem an dieser runden Form liegt – erinnert mich an alte Taucherglocken, ihr wisst schon, diese alten Dinger :D Praktisch find ich die Teile hingegen schon, Ohren warm, Hals warm und das Kind kann sie sich nicht vom Kopf ziehen. Perfekt, dass Britta da eine total süße Idee hatte. Sie hat der Mütze lustige Öhrchen verpasst, nicht diese albernen Teddyöhrchen, sondern süße Katzenöhrchen :)

Und die entstehen einfach durch eine geniale Schnittführung.

Mein Modell ist ein bisschen langweilig geworden, zugegeben. Dabei gibt es so unglaublich viele Möglichkeiten, es lassen sich sooo tolle Mützen zaubern – insbesondere natürlich Katzen dank im eBook enthaltener Stick- und Plotterdatei! Aber auch andere Tiere sind machbar. Seht euch unbedingt mal die Probenähergebnisse an, ich bin begeistert! :D

Schnitt: Erbsenprinzessin "Katzenohrenmütze"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.