Geteilt-durch-Kleid

Ich schulde euch noch ein paar Ergebnisse von diversen Probenähen, einige sogar schon sehr lange … Also fangen wir doch gleich mal mit einem an, das noch nicht so alt ist und dafür umso schöner :)

Die meisten Schnitte, die den Markt in letzter Zeit so betreten, hauen mich ehrlich gesagt nicht mehr groß vom Hocker, viel Neues kann man da kaum noch erfinden. Umso erfrischender find ich Brittas neuestes eBook mit dem tollen Namen Geteilt-durch-Kleid. Nach dem Baukastenprinzip kann man sich so sein Wunschkleid zusammenstellen. Ich hab mich für die schmale Version in Tunikalänge entschieden, mit Kapuze und den süßen Tulpenärmeln.

Alternativ könnte man auch lange Ärmel nehmen, ein ungeteiltes Vorderteil, in Kleidlänge auch mit gekräuseltem Unterteil hinten, … ach, da gibt es zig Varianten, wirklich toll. Es gibt demnächst noch ein großes Lookbook, da könnt ihr dann die vielen tollen Modelle vom Probenähen bewundern. Bis dahin gibt es das ein oder andere Foto natürlich auch hier :)

Das Kleidchen ist gerade mein Lieblingsteil für Lexi, weil es so schön bunt und bequem ist und einfach gute Laune macht.

Schnittmuster: Erbsenprinzessin "Geteilt-durch-Kleid"

Aus Lieblingsstoffen

Meine Festplatte gibt selbstverständlich noch jede Menge Fotos von Nähwerken her, die ich noch nicht gezeigt habe. Eins davon ist diese Kombi aus Tunika und Leggings, die bereits seit zwei Monaten fertig ist:

Die Stoffe sind schon sehr gut abgelagert und alte Lieblinge von mir.

Mit Smoknaht auf der Brust, die für meinen Geschmack immer noch etwas zu straff wird …

Vor zwei Monaten war der Maus die Kombi noch etwas zu groß, wie man sieht.

Inzwischen passt sie deutlich besser :)

Schnittmuster: Ottobre 4/12, Modell 2 ("Rainy Sky") & 3 ("Autumn Bouquet")

Vergessene Shirts #3

Hier hätten wir noch ein paar schon länger genähte Shirts :mrgreen: Für Zwillingsschwestern, die im März deutlich zu früh das Licht der Welt erblickten, hab ich als Willkommensgeschenk zwei Shirts genäht. Die beiden Mäuse haben sich zwischenzeitlich wirklich gut entwickelt :D

Und zum zweiten Geburtstag meiner Nichte (Ende April *g*) gab es diese Tunika. Den süßen Stoff hab ich auf einem der letzten Stoffmärkte gesehen und mich sofort verliebt.

Schnittmuster:
Farbenmix "Zwergenverpackung"
Ottobre 3/08, Modell 12 ("Strawberry")

Mehr Birnen!

Perada ist einfach der Schönste. Hier in Form einer Jerseytunika ("Lucky Cat"). Sieht getragen so zuckersüß aus, leider hab ich noch kein Foto davon!

 

Schnittmuster: Ottobre 1/13, Modell 28

Herzenswünsche

Ich wollte schon lange mal wieder etwas für meinen Großen nähen. Für den Anfang ein schnelles Shirt mit Stickerei, dachte ich. Er weilte gerade bei meiner Mama, darum rief ich an und fragte ihn nach seinen Wünschen. "Einen Gabelstapler, wie du ihn schon mal auf ein Shirt gestickt hast, Mama." Hmm. Ich kann mich wirklich nicht erinnern, schon einmal einen Gabelstapler gestickt zu haben. Ich hatte einen auf dem PC, das wusste ich – aber noch nie gestickt. Hab auch extra noch einmal meine ganze Galerie durchgeblättert: kein Gabelstapler. Bagger, Kräne, Laster, ja… "Spatz, war es vielleicht ein Bagger oder eine Planierraupe?" – "Nein, ein Gabelstapler." – "Ich hab schon einen, den hab ich aber noch nie gestickt. Soll ich den einfach mal aufs Shirt machen? Wenn es dir nicht gefällt, nähen wir noch ein Shirt, wenn du wieder hier bist." Das war dann okay.

Er meinte natürlich NICHT diesen Gabelstapler. Das Shirt gefällt ihm aber trotzdem, zum Glück… er hat sich sehr gefreut, dass er mal wieder was von mir genäht bekommen hat :D Allerdings werd ich morgen mit ihm doch mal meine 93204 Stickdateien durchsehen – mich interessiert brennend, was er eigentlich gemeint hatte (und dann näh ich ihm vielleicht doch noch ein zweites Shirt).

Schnittmuster: Ottobre Creative Workshop 301 “Die besten T-Shirts”

**********

Fürs Töchterlein hab ich mich gleich von zwei anderen Mädels inspirieren lassen: Barbara (ohne Blog) zeigte sooo viele Tunikas und Pullis nach diesem Schnitt, dass ich ihn unbedingt auch testen musste, und bei Bianca hab ich diese beiden Stoffe zuerst kombiniert gesehen, was mir so gut gefallen hat (zugegeben, bei meiner Tunika hier sieht es nicht sooo toll aus, ist ein bisschen viel/falsch angeordnet irgendwie…)

Da Lotta laut Maßtabelle bald 2x reingepasst hätte, hab ich den Schnitt verschmälert (ich glaub, Größe 92 auf 74) und er ist immer noch reichlich… sieht aber trotzdem süß aus :D Davon sollte ich noch ein paar nähen (theoretisch, ist ja immer so ne Zeitfrage).

Schnittmuster: Ottobre 1/08, Modell 8

**********

Und einen Herzenswunsch durfte ich noch erfüllen – ein Strampler in süßer Gr. 56 aus dem tollen Punkte-Monster-Stoff, von dem jetzt nur noch kleine Fitzel übrig sind (evtl. bekomm ich noch ne Mütze in Minigröße raus…)

Schnittmuster: Ottobre 3/06, Modell 1

**********

Ach ja :mrgreen: Im letzten Post hab ich doch geschrieben, dass ich diesen "Chirp Ornaments"-Stoff gekauft hab, weil ich mir daraus ne Karys so gut vorstellen kann. Ich weiß nicht, ob ihr es schon gesehen habt: Andrea (Kreativkäfer) war schneller und hat eine ganz bezaubernde Kombi genäht! :D Doch, so gefällt mir der Stoff wirklich (obwohl ich ihn anfangs nicht soooo prall fand)!

Details :)

So – hier kommen viele Einzelbilder zu meinem Schnitt.

Die ersten beiden Blusen sind noch etwas breiter. Für meinen Geschmack dann doch ZU breit, so dass ich den Schnitt anschließend noch einmal verschmälert hab. Aber die Fotos will ich euch trotzdem nicht vorenthalten ;)

Variante: mit Flügelärmelchen, Ausschnitt mit Schrägband eingefasst, Vorderteil gekräuselt, Säume mit Vichyrüsche verziert

Das nächste ist auch noch ein bisschen zu breit. Aber schöne Stoffe :mrgreen:

Variante: ohne Ärmelchen, Ausschnitte mit Schrägband eingefasst, Vorderteil glatt

Variante: ohne Ärmelchen, Ausschnitte mit Schrägband eingefasst, Vorderteil glatt – mal ganz schlicht

Hier sieht man das Seitenteil gut!

Bestechungsgummibärchen ;)

Variante: ohne Ärmelchen, Ausschnitt und Säume mit Häkelborte verziert, Vorderteil gekräuselt

Die Häkelblume darf man nur auf einer Passe festnähen, sonst passt der Kopf nicht mehr durch ;)

Und jetzt noch rooooosaaaaa :mrgreen:

Variante: mit Flügelärmelchen, Ausschnitt mit Schrägband eingefasst, Vorderteil glatt

Hier mal von hinten – es ist viel Platz zum Besticken :D
Bei dieser Bluse hab ich die Ärmelchen zu weit gesäumt weil ungeplant doppelt eingeschlagen, sprich sie sind ein bisschen zu kurz geraten…

Ich weiß nicht wie’s euch geht, aber ich liebe diese Teilchen… sie sind soooo süß! Sehr wandelbar und gar nicht schwer zu nähen. Ich sehe mal, ob ich den Schnitt vergrößert krieg :D

Jetzt ists aber erst mal genug!

Nach Tunika #3 muss ich dann jetzt mal wieder was anderes nähen, auch wenns echt Spaß gemacht hat! Ich mach mich dann mal an Shirt und Hose in schwarz-weiß, oder doch erst mal des Sohnes Jacke? Bei dem Wetter könnt er die schließlich super gebrauchen. *grübel*

Ist der Stoff nicht traumhaft? Ich liebe diese Farbkombi.

Schnittmuster: Ottobre 4/10, Modell 2 ("Jänönheinä")

Noch eine Tunika!

Diesmal in bonbon-rosa-bunt.

Ist das nicht toll, wie verschieden ein Schnitt wirkt allein durch die Stoffwahl? Das fasziniert mich ja jedes Mal wieder.

Ich hab versucht, ein Foto mit Wurm drin zu machen, war gar nicht so leicht, die alte Ulknudel :mrgreen:

Leider ist ihr diese Größe 80 einfach noch zu groß, deswegen sieht es stehend nicht so schön aus, sie versinkt dann richtig darin und die Teile haben auch eher Kleidlänge. Hoffentlich wächst sie schnell, denn die dritte Tunika ist schon unter der Nadel ;)

Für die schwarz-weiße Tunika von letztens werd ich noch eine Hose und ein Shirt nähen, vielleicht sieht es in der Kombi ja nicht mehr so verloren aus :lol:

Schnittmuster: Ottobre 4/10, Modell 2 ("Jänönheinä")

Black & White

Vorgezogen hab ich diese süße Baumwolltunika – eigentlich wär erst noch ein Jäckchen für Olli drangewesen, aber als ich die Tunika schon mal zugeschnitten hatte, war ich so gespannt auf das Ergebnis, dass ich sie unbedingt zuerst nähen musste.

Mal in ganz unbunt, ich hab schon länger einige schwarz-weiße Stöffchen hier liegen und dieses Schnittmuster schien wie dafür gemacht zu sein.

War auch recht einfach zu nähen, nur das passgenaue Einkräuseln war ein bisschen nervig. Um die Knopflöcher hab ich mich mal wieder gedrückt, indem ich KAM-Snaps verwendet hab. Hätte aber auch keine passenden Knöpfe gehabt.

Davon muss ich unbedingt noch mehr nähen, allerdings sieht die Tunika ziemlich groß aus – ist Gr. 80 – habs Lotta noch nicht anprobiert. Egal, irgendwann wird sie reinpassen ;)

Schnittmuster: Ottobre 4/10, Modell 2 ("Jänönheinä")