Geteilt-durch-Kleid

Ich schulde euch noch ein paar Ergebnisse von diversen Probenähen, einige sogar schon sehr lange … Also fangen wir doch gleich mal mit einem an, das noch nicht so alt ist und dafür umso schöner :)

Die meisten Schnitte, die den Markt in letzter Zeit so betreten, hauen mich ehrlich gesagt nicht mehr groß vom Hocker, viel Neues kann man da kaum noch erfinden. Umso erfrischender find ich Brittas neuestes eBook mit dem tollen Namen Geteilt-durch-Kleid. Nach dem Baukastenprinzip kann man sich so sein Wunschkleid zusammenstellen. Ich hab mich für die schmale Version in Tunikalänge entschieden, mit Kapuze und den süßen Tulpenärmeln.

Alternativ könnte man auch lange Ärmel nehmen, ein ungeteiltes Vorderteil, in Kleidlänge auch mit gekräuseltem Unterteil hinten, … ach, da gibt es zig Varianten, wirklich toll. Es gibt demnächst noch ein großes Lookbook, da könnt ihr dann die vielen tollen Modelle vom Probenähen bewundern. Bis dahin gibt es das ein oder andere Foto natürlich auch hier :)

Das Kleidchen ist gerade mein Lieblingsteil für Lexi, weil es so schön bunt und bequem ist und einfach gute Laune macht.

Schnittmuster: Erbsenprinzessin "Geteilt-durch-Kleid"

Schlupfmütze mal anders

Ich gestehe: Ich mag keine Schlupfmützen. Ich finde die optisch so gar nicht ansprechend, was vor allem an dieser runden Form liegt – erinnert mich an alte Taucherglocken, ihr wisst schon, diese alten Dinger :D Praktisch find ich die Teile hingegen schon, Ohren warm, Hals warm und das Kind kann sie sich nicht vom Kopf ziehen. Perfekt, dass Britta da eine total süße Idee hatte. Sie hat der Mütze lustige Öhrchen verpasst, nicht diese albernen Teddyöhrchen, sondern süße Katzenöhrchen :)

Und die entstehen einfach durch eine geniale Schnittführung.

Mein Modell ist ein bisschen langweilig geworden, zugegeben. Dabei gibt es so unglaublich viele Möglichkeiten, es lassen sich sooo tolle Mützen zaubern – insbesondere natürlich Katzen dank im eBook enthaltener Stick- und Plotterdatei! Aber auch andere Tiere sind machbar. Seht euch unbedingt mal die Probenähergebnisse an, ich bin begeistert! :D

Schnitt: Erbsenprinzessin "Katzenohrenmütze"

Goldener Herbst

Den hatten wir heuer ja definitiv! Und da das letzte Kreativthema in meinem Lieblingsforum "Bunt gegen Novembergrau" lautete, hab ich mein Werk so genannt.

Ich hatte eigentlich gar keine Zeit, mitzumachen, hab dann aber spontan einen Tag vor Abgabetermin doch noch was überlegt und abends angefangen. Es wurde tatsächlich fertig, was sehr für dieses Schnittmuster spricht (die Applikation hat natürlich am längsten gedauert!)

Den Stamm hab ich aus braunem Cord, die Blätter aus den schönen Riley-Blake-Stöffchen gemacht. Alles per "Freihandstickerei" mit der Nähmaschine appliziert (den Stamm doppelt, die Blätter dreifach mit Geradstich).

Das Kleidchen hat die meisten Stimmen bekommen – ich bin immer noch baff!

Schnittmuster: “Lieblingskleidchen” von der Erbsenprinzessin

Lieblingskleidchen

Diesen Namen hat der Schnitt ganz klar zurecht! Für Britta durfte ich das "Lieblingskleidchen" in Größe 80 probenähen. Einfach toll! Durch die gekreuzten Passen kommt es ganz ohne Verschluss aus, lässt sich gut an- und ausziehen und sitzt trotzdem perfekt – nicht zu weit und nicht zu eng. Und schnell genäht ist es auch.

Der Schnitt ist absolut anfängergeeignet, durch die detaillierte Nähanleitung bleiben keine Fragen offen. Aber auch geübte Näherinnen werden an dem eBook ihre Freude haben. Vom Layout bis zu den Schnitttteilen leicht verständlich, übersichtlich strukturiert, liebevoll gestaltet – ach, einfach perfekt! Das Kleidchen kann von Größe 68 bis 110 genäht werden.

Lotta findet die kleine Tasche vorne am besten. Sie hat gleich die Inbusschlüssel darin verstaut, mit denen sie vorher die Stühle "repariert" hat. :D

Schnittmuster: "Lieblingskleidchen" von der Erbsenprinzessin