Babyshirts

Diesen Schnitt hab ich mir in Größe 56 aus einer Ottobre kopiert und stelle fest, dass er noch besser passt, als die Shirts in Größe 62 aus dem letzten Beitrag …

Das erste ist aus einem sehr alten Hilco-Jersey, von dem ich vor kurzem noch ein kleines Reststück ergattern konnte. (Ich hatte es ja zum Teil schon hier verarbeitet.) Der Verschluss war allerdings nicht so ganz lustig zu nähen, vor allem mit dem Knopf hatte ich Probleme … auf die im Heft gezeigte Methode mit echtem Knopf hatte ich keine Lust, also Snaps. Der erste Snap hielt nicht, weil das Bündchen einfach zu dick ist an dieser Stelle, daher versuchte ich es mit einem Jerseydruckknopf. Der fiel allerdings auch wieder ab. Ich hab dann ein, zwei Mal beherzt mit dem Hammer den Stoff flachgeklopft und noch einmal einen Snap angebracht, und diesmal hält es :D

Da mich die Sache mit dem Verschluss so genervt hat, hab ich fürs zweite Shirt auf die Öffnung verzichtet, den Ausschnitt dafür rundum um ein paar Millimeter vergrößert. Das hätte theoretisch ganz gut geklappt, aber leider ging hier die Kräuselung schief. Sprich, beim Annähen der Einfassung dehnte sich die Kräuselung wieder auf und nun ist der Ausschnitt doch etwas arg weit … es geht getragen aber noch. Die Maus bekommt ja eh einen Body drunter. ;) Der Stoff hier ist übrigens ein Sanetta und liegt schon seit 2009 in meinem Regal.

Das dritte Shirt, aus geliebtem Perada, ist am besten geworden, hier hab ich wieder Framilon genommen und es haut echt gut hin mit der Ausschnittweite.

Wie man sieht, passt es gerade richtig gut. In Größe 68 hab ich es auch schon abgepaust, die folgen dann zur entsprechenden Zeit :D

Schnittmuster: Ottobre 4/13, Modell 1 ("Lil' Darling")

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.